Abgasmessung

Abgasmessung
Abgasmessung

Für die Abgasmessung steht eine Kammer mit einem Rollenprüfstand sowie einem Fahrtwindgebläse zur Verfügung. So können standardisierte sowie kundenspezifische Testzyklen abgefahren werden (z.B. Neuer Europäischer Fahrzyklus – NEFZ oder amerikanischer Zyklus, – FTP75).
Während der Fahrzyklen können die Emissionen mit zwei Messlinien analysiert werden. Dabei werden kontinuierlich die Konzentrationen von CO, CO2, NOx, THC und CH4 ermittelt. Eine Messlinie ist zusätzlich mit der Möglichkeit zur Beutelmessung ausgestattet. Hiermit können für bis zu vier Phasen im Fahrzyklus die integralen Konzentrationen der Emissionen ermittelt werden. Zusätzlich können die Partikel gravimetrisch ausgewertet werden.
Ein weiteres Anwendungsgebiet ist die Vermessung von Motorbauteilen sowie die Abstimmung der betroffenen Steuergeräte unter definierten Einsatz- und Lastzuständen. So kann das Verhalten des Antriebstranges analysiert und optimiert werden. Durch die Steuerung und Überwachung der Umgebungsbedingungen sind die Messergebnisse reproduzierbar und über beliebige Zeiträume vergleichbar.

Portfolio / Leistungen

  • Höhensimulation
  • Abgasanalysen, Partikel- und Verbrauchsmessungen
  • Fahrdynamische Untersuchung bei unterschiedlichen Umweltbedingungen

 

Großhöhenkammer

  • Nutzbarer Innenraum [L x B x H]: 8,5 m x 4,5 m x 4,3 m
  • Temperaturbereich: -30 bis +50 °C
  • Maximale Kälteleistung: 180 kW
  • geregelte Luftfeuchtigkeit: bis 95 % relative Feuchte
  • Umgebungsdruck: von ca. 950 hPa bis 630 hPa
  • CVS-Abgasmessanlage: 2 Messlinien
    (verdünnt Beutel und modal am Endrohr sowie unverdünnt an separater Entnahmestelle)
  • Leistungsrolle mit
    Pmax=210 kW, FZug= 6 kN, vmax=200 km/h,
    Fzg.-Massensimulation bis 8000 lbs
  • Fahrtwindgebläse:
    • Heckgetriebenes Fzg.: max. 34.000 m³/h, max. 130 km/h
    • Frontgetriebenes Fzg.: max. 26.000 m³/h, max. 100 km/h