Serviceorientierte Dienste Netzinfrastrukturen

Ziel einer Service Orientierten Architektur (SOA) ist es, Anwendungsfunktionalitäten, die bisher nur einzelnen Systemen bzw. Nutzern vorbehalten waren, anderen Systemen und Anwendungen als Dienst zur Verfügung zu stellen. Damit stellen sie einen Mehrwert für das gesamte Unternehmen dar.

Denn Geschäftsprozesse erstrecken sich oft über größere Teile des Unternehmens und sollten Daten und Funktionalität mehrerer Systeme vereinen. Nur integrierte Systeme sind in der Lage, eine entsprechende Sicht auf die Unternehmensdaten bereitzustellen.

Durch den Einsatz einer Service Orientierten Architektur (SOA) bei der Implementierung der Einzelanwendungen wird eine prozess- und anwendungsübergreifende Integration unterstützt. Die technische Basis unserer Umsetzungen einer SOA bilden Toolkits und Frameworks auf der Java Plattform. Da SOA-Lösungen keine starren Gebilde sein dürfen, bevorzugen wir quelloffene SOA-Plattformen.