Satellitennavigation

Die Entscheidung für die Entwicklung, die Implementierung und den Betrieb des europäischen Satellitennavigationssystems Galileo fiel ab 1999 sukzessive durch verschiedene Richtlinien, Verordnungen und Beschlüsse der Europäischen Kommission, des Rates der EU und des europäischen Parlamentes.

Seit Oktober 2012 sind die vollständige IOV (In Orbit Validation) Konstellation der Galileo Satelliten sowie ca. 50% des Bodensegmentes verfügbar. Der Vollausbau des Systems zur FOC (Full Operational Capability) soll bis 2018 erfolgen. Die erforderlichen Kosten für den vollständigen Ausbau des Weltraum- und Bodensegmentes inkl. der notwendigen Betriebskosten wurden in den EU-Finanzierungsrahmen für 2014-2020 eingestellt.

Einer der wichtigsten Dienste von Galileo ist der „Public Regulated Service (PRS)“. Der PRS ist ein robuster und verschlüsselter Dienst der behördlich autorisierten Nutzern auch in Krisenzeiten zur Verfügung stehen wird. Im Gegensatz zum militärischen PPS (Precise Positioning Service) von GPS darf der PRS nicht nur von militärischen Nutzern, sondern auch beispielsweise von BOS und den Betreibern kritischer Infrastrukturen genutzt werden.

Die IABG ist seit ca. 7 Jahren im Bereich Satellitennavigation mit Schwerpunkt PRS tätig. Wir unterstützen Sie bei:

  • Beratung für Behörden und Industrie zu verschiedenen PRS-spezifischen Themenkomplexen
  • Beratung potentieller nationaler Nutzer hinsichtlich der zukünftigen
    Einführung von PRS in Deutschland und Ausgestaltung der erforderlichen Schnittstellen
  • Konzeption der Einführung / Migration in bestehende Systeme, Plattformen und Anwendungen
  • Analyse von PRS-relevanten Nutzeranforderungen bzw. wirtschaftliche
    Analysen zu verschiedenen PRS-relevanten Fragestellungen
  • Begleitung technologischer Entwicklungen in den Bereichen Empfängertechnologie, Sicherheitsmodule und weiterer PRS-relevanter Technologien und Infrastrukturen
  • Konzeption von PRS Test- und Simulationseinrichtungen
  • Betrieb eines Testgeländes für militärische / sicherheitsrelevante Erprobungen (Zulassung: GEHEIM)
  • Analyse verschiedener Galileo PRS Dokumente hinsichtlich ihrer Relevanz bzgl. spezifischer Fragestellungen und Vorhaben
  • Unterstützung bei der Umsetzung der Galileo-spezifischen Sicherheitsanforderungen
  • Ausarbeitung der erforderlichen Sicherheitskonzepte (IT-Sicherheit, materielle Sicherheit, personelle Sicherheit) für verschiedene PRS-Projekte
  • Unterstützung bei der Evaluierung und Zulassung von Galileo und PRS-Komponenten gemäß den erforderlichen nationalen und internationalen Sicherheitsanforderungen (z.B. Common Criteria)
  • Interferenzanalysen, Koordination mit der Bundesnetzagentur und Beantragung von Frequenzzuteilungen
  • Beteiligung an nationalen und internationalen PRS-Workshops und PRS-Initiativen

Weitere Informationen finden Sie hier: