Automatisierte Bildanalyse und Klassifizierung

Bildanalysen können auf Basis der individuellen Rasterbildpunkte bzw. von Objekten (Gruppen von Bildpunkten) erfolgen. Eine umfängliche und abgestimmte Datenvorprozessierung verbessert die Stabilität der zu erwartenden Klassifikationsergebnisse.

Unsere erfahrenen Geowissenschaftler verwenden etablierte Auswertesoftware und kombinieren diese mit Eigenentwicklungen zu flexiblen und leistungsfähigen Prozessketten. Mittels objektorientierter Bildanalysesoftware werden Merkmale aus den Bildern extrahiert und auf Wunsch mit sonstigen Geodaten (ggf. thematische oder topographische Zusatzdaten) kombiniert. Der objektorientierte Ansatz ermöglicht die Extraktion komplexer Objekte durch die Konzeptionierung logischer Regelwerke.

Die automatisierten Bildanalysen des Geodaten-Service der IABG basieren auf objektorientierten Technologien und setzen sich aus fünf wesentlichen Teilschritten zusammen:

Woodpile Calculation App • Photooptische Poltervermessung

  • Forst-GIS und photooptische Holzvermessung auf einem Gerät
  • Windows-Betriebssystem (Win8/10), daher maximale Kompatibilität zu bestehender Forst-IT-Infrastruktur
  • Deutliche Zeitersparnis bei der Holzaufnahme im Vergleich zum manuellen Verfahren
  • Automatische Berechnung von Stückzahl und Einzelstammvolumen
  • Keine Internetverbindung notwendig
  • Keine weiteren Hilfsmittel außer Maßband nötig
  • Intuitives Bedienkonzept
  • Interaktive Nachbearbeitung möglich – direkt vor Ort oder später im Büro
  • Vollautomatische Archivierung der Holzaufnahme durch nutzerspezifische Speichermöglichkeiten