Photogrammetrische Vermessung

Photogrammetrische Vermessung
Vermessung und Interpretation 3D

Straßen‑ und Grünflächenkataster

Photogrammetrische Vermessung

Das aufbereitete Bildmaterial wird an photogrammetrischen Auswertestationen thematisch interpretiert und hochgenau stereoskopisch vermessen. Erfahrenes Fachpersonal interpretiert die Bildinhalte gemäß der jeweiligen Fragestellung. Auf diesem Weg werden hochauflösende Vektordaten generiert, die sich anschließend in eine Geodateninfrastruktur integrieren lassen und für weiterführende Verarbeitungsschritte zur Verfügung stehen.

Die photogrammetrische Vermessung liefert die Daten für sehr unterschiedliche Anwendungsfelder, angefangen von der Erstellung digitaler Geländemodelle und Orthofotos über Stadt- und Grünflächenplanung sowie Forstwirtschaft bis hin zu den Bereichen Tiefbau, Funkausbreitung und Umweltschutz.

 

Terrestrische Ergänzung / Feldvergleich

Die Auswerteergebnisse der photogrammetrischen Vermessung werden auf Anfrage durch Begehungen und Erhebungen vor Ort verifiziert und durch tachymetrische oder GPS-Aufnahmen ergänzt.