Operational & Functional Safety

OPERATIONAL & FUNCTIONAL SAFETY

Safety, das heißt Betriebssicherheit, bezeichnet den störungsfreien und anwendungssicheren Betrieb eines sicherheitsrelevanten Systems, welcher durch risikomindernde Maßnahmen sowie entsprechende Systemauslegungen erreicht wird. Dabei stellen funktionale Sicherheit, operationelle Sicherheit sowie mechanische, elektronische und softwaretechnische Safety-Aspekte entsprechende Unterthemen dar.

SAFETY IN DIFFERENT INDUSTRIES

Die IABG berät und unterstützt zahlreiche OEMs, Zulieferer, Systemintegratoren und Lösungsanbieter, um die Sicherheit von Systemen und Produkten gemäß des aktuellen Standes der Technik zu garantieren. Mehr und mehr Funktionalität für den Endanwender sowie ein steigender Grad an Automatisierung und autarken Systemen führen zu einer zunehmenden Komplexität und Vernetzung.  Der Trend geht zu einer verstärkten Dezentralisierung, so dass für die Entwicklung sicherheitsrelevanter Produkte eine unternehmens- und branchenübergreifende Kooperation notwendig wird.

Das steigende Risikobewusstsein der Gesellschaft spiegelt sich in zahlreichen Normen wieder:

Branche: Normenbeispiele:
Automotive ISO 26262
Verteidigung MIL STD 882
IEC EN 61508
Luftfahrt RTCA/DO-178
RTCA/DO-254
RTCA/DO-330
Raumfahrt ECSS-Standards
Bahn und Schiene EN 50128/9
Medizintechnik EN 60601
IEC 62304
Prozessindustrie IEC 61511
Anlagen und Maschinen IEC 13849
IEC 62061
ISO 25119

Diese Normen und Standards werden meist durch hausinterne Vorschriften der verschiedenen Hersteller konkretisiert und verschärft und stehen gleichzeitig im Spannungsverhältnis zu anderen Ergonomie-, Qualitäts-, Tool- oder Risikonormen.