Freisetzung und Ausbreitung von Gefahrstoffen

Freisetzung und Ausbreitung von Gefahrstoffen (CBRN)

Die bewusst und gezielt herbeigeführte Freisetzung von militärischen Kampfstoffen ist ein typisches Thema (ABC-Abwehr, CBRN Defence), das seit einiger Zeit durch mittelbare Freisetzungen durch Waffenwirkung, z.B. toxische Chemikalien aus Industrieanlagen, erweitert wird. Die Besonderheit der Wirkung von militärischen oder improvisierten ABC-Wirkmitteln und toxischen Industriechemikalien ist die sich räumlich und zeitlich entwickelnde Bedrohung. Diese unterscheidet sich signifikant von der unmittelbaren Waffenwirkung. Für eine Analyse und Bewertung werden Instrumente der luftgetragenen atmosphärischen Ausbreitung benötigt, die die Ausbreitung abhängig vom Szenar großräumig (große Mengen, Gefechtsfeld) oder kleinräumig (kleine Mengen, urbane Szenare) berechnen. Eine Besonderheit stellt die Ausbreitung in Innenräumen dar. Für eine komplette Analyse der Bedrohung durch ABC-Gefahren oder der möglichen Kollateralschäden durch Waffenwirkung auf Industrieanlagen sind folgende Aspekte unbedingt zu berücksichtigen:

  • Erfassung, Charakterisierung und Kategorisierung der Gefahren (Bedrohungsanalyse)
  • Szenarbildung
  • Ausbreitungsrechnungen
  • Wirkungsanalysen
  • Bewertung anhand der Einzelfähigkeiten der ABC-Abwehr 
  • Ableitung von Maßnahmen

Wir führen bereits seit über 10 Jahren zahlreiche Studien für die Bundeswehr (Heer, Marine, Streitkräftebasis, ABC-Abwehrschule, Wehrwissenschaftliches Institut in Munster) zu diesem Thema durch. Eine aktuelle Studie behandelt die Bedrohung von Einsatzkontingenten, Einsatzliegenschaften und Liegenschaften im Inland durch CBRN-IED. Ähnliche Studien hat die IABG auch für zivile Auftraggeber in nationalen und internationalen Konsortien durchgeführt, z.B. Bio-Bedrohungsszenare für die EU, CBR-Risikoanalyse für einen internationalen Großflughafen.

Unsere Expertisen:

  • Risiko- und Bedrohungsanalysen, militärische und improvisierte ABC-Wirkmittel
  • Analyse und Bewertung der Auswirkungen von ABC-Wirkmitteln
  • Bewertung von technischen, organisatorischen und personellen Maßnahmen der ABC-Abwehr
  • Waffenbedingte (mittelbare) Freisetzung von ABC-Wirkmitteln
  • Bewertung von Kollateralschäden
  • Ausbreitungsrechnungen