Verwundbarkeit & Wirkung im Ziel

Neben der eigenen Überlebensfähigkeit ist die Möglichkeit, gegen Bedrohungen Wirkung zu erzielen für den Soldaten im Einsatz von entscheidender Bedeutung.
Auf der Basis von hochaufgelösten 3D Zielverwundbarkeitsmodellen analysieren wir die Waffenwirkung im Ziel. Ausgehend von der Treffwahrscheinlichkeit bzw. Streuung einer Waffe wird mit Hilfe des von der IABG entwickelten nationalen Standardverwundbarkeitsmodells UniVeMo der durch Druck- und/oder Penetrationsvorgänge generierte Schaden im Ziel ermittelt. Messgröße ist die Wahrscheinlichkeit des Verlustes einer Funktion, z.B. Mobilität, Feuerkraft oder Kommunikation sowie des Eintritts eines Kollateralschadens. Unsere Analysen erstrecken sich auf das gesamte Waffenspektrum der Bundeswehr – von Kleinkalibermunition bis hin zum Flugkörper TAURUS und allen zu bekämpfenden Zielkategorien – von Bunkern bis zu ballistischen Flugkörpern.

Unsere Expertisen:

  • Verwundbarkeitsanalysen
    • 3D Zielverwundbarkeitsmodelle
    • Ausfallfunktionen
    • Fehlerbaumanalysen
    • Reparaturzeiten
  • Bewertung der Wirkung im Ziel
    • Zielzerstörwahrscheinlichkeit
    • Kollateralschadensrisiko