Einführung und Begleitung von komplexen IT-Projekten

Projekte müssen aktiv gemanagt werden, damit sie zum Erfolg führen. Das ist zeit- und arbeitsintensiv. Verfährt man nach dem Motto: „Wir fangen dann mal an, Herr Müller machen Sie mal!“, so ist das Projekt schon von Beginn an zum Scheitern verurteilt.

Grundlage des Projekterfolgs ist ein sauber geplanter Projektstart, bei dem folgende Punkte erarbeitet werden müssen:

  • Ziele und Erwartungen
  • Projektumfeldanalyse, Stakeholderanalyse
  • Risikomanagement
  • Projektorganisation
  • Projektplanung
  • Einsatzmittelplanung
  • Kommunikation und Berichtswesen

Warum sind diese Punkte wichtig?

Alle Projektbeteiligten müssen in die gleiche Richtung "ziehen", damit das Projekt vorankommt. Dies können sie nur, wenn ihnen die Ziele des Projektes bekannt sind. Je mehr ihre Erwartungen dabei berücksichtigt werden, umso stärker "ziehen" die Beteiligten, d.h. desto motivierter sind sie.

Die Projektumfeldanalyse ermittelt die Einflussfaktoren und Rahmenbedingungen (z.B. gesetzliche Vorschriften, Umwelteinflüsse), in die das Projekt eingebettet ist. Daraus lassen sich erste Risiken für das Risikomanagement ableiten und gegensteuernde Maßnahmen ergreifen.

Kennen Sie Ihre Stakeholder, insbesondere die, die gegen Ihr Projekt arbeiten? Nein? Dann wird es höchste Zeit, sich mit diesen zu beschäftigen und sie in Ihr Projekt einzubinden bzw. sie regelmäßig zu informieren.

Klare Entscheidungswege und Zuständigkeiten können nur mit einer adäquaten Projektorganisation gefunden werden. Unterschätzen Sie dabei nicht die Linienfunktion, die um Ihre Ressourcen konkurriert. Daher müssen Sie sich auch um eine Projekt- und Einsatzmittelplanung kümmern.

Projektmanagement besteht zu 80% aus Kommunikation. Informieren Sie alle Beteiligten regelmäßig über den Projektstand, damit sich jeder stets auf dem aktuellen Wissensstand befindet. Werben Sie für Ihr Projekt, damit es optimal von allen Beteiligten, insbesondere dem Management unterstützt und gefördert wird. Projektfortschritte und Erfolge helfen Ihnen, dies zu untermauern. Kommunikation und Berichtswesen stehen dabei an erster Stelle.

Die IABG unterstützt Sie bei allen Aspekten mit erfahrenen Projektmanagern. Unsere Projektmanager zeichnen sich durch folgende Zertifizierungen aus:

  • GPM – Deutschen Gesellschaft für Projektmanagement e.V.
  • ICB Standard
  • IPMA – International Project Management Association
  • PMI – Project Management Institute
  • V-Modell

Nach dem Projektstart begleiten wir Sie durch den Projektlebenszyklus bis zur Abnahme. Die IABG hat sich dabei auf die nachfolgenden Projektarten spezialisiert. Wenn Sie gerade dabei sind ein Projekt zu starten oder ein Projekt aus einer Schieflage zu retten: Sprechen Sie uns an!

 

Netz- und Infrastrukturprojekte

Sie sind dabei, ein Netz- und Infrastrukturprojekt zu vergeben oder Sie sind sich über das Ziel oder die Vorgehensweise noch nicht im Klaren? Ganz gleich bei welchem Schritt Sie sich gerade befinden: Wir unterstützen Sie.

Unschlüssig, wohin die Reise gehen soll?
Wir beraten Sie gerne im Vorfeld über aktuelle Netztechnologien & Netzarchitekturen. Sei es Integration von Sprache und Daten (VoIP), moderne Netzarchitekturen, die Ihre Anwender und Anwendungen optimal unterstützen oder die Einführung/Migration auf IPv6. Sie erhalten von uns ein auf Ihre Belange individuell zugeschnittenes Netz- bzw. Infrastrukturkonzept.

Sie haben Ihr technisches Konzept in der Tasche. Sie müssen aber noch Ihr Management davon überzeugen bzw. sind nach §7 Bundeshaushaltsordnung (BHO) zum Nachweis der Wirtschaftlichkeit verpflichtet?
Wir stellen Ihnen die Vorteile Ihrer technischen Lösung dar. Hierzu wenden wir die Kapitalwertmethode (quantitative, monetäre Aspekte) in Verbindung mit einer Nutzwertanalyse (qualitative Aspekte) an bzw. führen im Bereich der öffentlichen Verwaltung eine Wirtschaftlichkeitsbetrachtung (WiBe) durch und begleiten Sie bei der Erstellung einer Kabinettsvorlage.

Bei den monetären Aspekten können wir auf umfangreiche Referenzwerte zurückgreifen, die uns aus einschlägigen Projekten vorliegen. Weitere Erkenntnisse gewinnen wir aus Marktanalysen, die wir in regelmäßigen Abständen durchführen.

Das Konzept ist genehmigt, aber Sie haben noch keinen passenden Provider für die Umsetzung gefunden?
Bei der Vergabe unterstützen wir Sie in allen Phasen des Vergabeprozesses. Unsere speziellen Marktkenntnisse bringen darüber hinaus einen unschätzbaren Mehrwert bei der Durchführung der Vergabe, insbesondere bei der Festlegung von Bewertungskriterien zur Vergleichbarkeit der Angebote.

Der Vertrag ist unterschrieben bzw. der Zuschlag ist erteilt?
Durch ein stringentes Projektcontrolling des Providers/Dienstleisters gewährleisten wir eine technisch reibungslose Umstellung auf Ihr neues Netz bzw. Ihre Infrastruktur. Wir begleiten Sie bei (Vertrags-)Änderungen und schützen Sie vor ungerechtfertigten Nachforderungen. Schließlich unterstützen wir Sie bei der Abnahme und stellen sicher, dass Sie die mit Ihrem Provider/Dienstleister vertraglich vereinbarten Leistungen auch erhalten haben.
Was leider oft vergessen wird: Ihre Anwender! Diese nehmen wir über ein begleitendes Veränderungsmanagement an die Hand und stellen so die Akzeptanz der neuen Lösung sicher.

Das Projekt ist abgeschlossen -  was ist mit dem Regelbetrieb?
Mit einem Partner kümmern wir uns auch um Ihre Post-Projekt Belange:

  • Service Monitoring
  • Fehlermanagement
  • Performance Management
  • Aktive und passive Messverfahren

Und nicht zu vergessen: Die technologische Entwicklung ist schneller als Sie denken. Sprechen Sie mit uns daher auch einmal über ein neues Netz- bzw. Infrastrukturkonzept!

 

Softwareentwicklungsprojekte

Sie sind dabei ein Softwareentwicklungsprojekt zu vergeben oder Sie haben bereits einen Softwareentwickler und benötigen Unterstützung bei der Umsetzung und Qualitätssicherung des Softwareprojektes?

Grundlage für das Management von Softwareentwicklungsprojekten der IABG ist das Vorgehensmodell des Bundes (V-Modell XT), das wir maßgeblich mitentwickelt haben. Für das Projekt werden alle Projekt-Rollen inhaltlich und formal festgelegt. Dies betrifft die Zuständigkeiten und Verantwortlichkeiten, alle Aufgaben mit Inhalt und Umfang, den Verantwortlichen und die Terminsetzung sowie alle Projektergebnisse („Produkte“) mit Voraussetzungen, Abhängigkeiten usw. Alle Produkte unterliegen einer Qualitätssicherung und es erfolgt eine explizite Abnahme, bevor ein Produkt freigegeben wird. Durch das sogenannte Tailoring („Zuschneiden“) ist es möglich, nur den von der Sache her erforderlichen Umfang an Regeln und Vorgaben des V-Modells auf das Projekt anzuwenden.

Darüber hinaus bieten wir Ihnen folgende Leistungen an:

  • Unterstützung der Projektleitung bzw. Übernahme der internen Projektleitung des Einführungsvorhabens
  • Steuerung eines externen Software-Lösungsanbieters und Koordination aller Teilprojekte mit dem internen Projektteam
  • Koordination aller Schnittstellen zu externen und internen Partnern im Zuge der Einführung der neuen Softwarelösung
  • Aufbereitung aller steuerungsrelevanten Informationen für das Projektmanagement und wenn nötig Koordination projektkritischer Entwicklungen an den Lenkungsausschuss
  • Projektcontrolling besonders der betriebswirtschaftlichen Faktoren gemäß den in den Lastenheften und Vertragsunterlagen vereinbarten Rahmenbedingungen
  • Qualitätssicherung der vom Softwareentwickler vorgelegten Planungen und Ergebnisse sowie deren Abnahme
  • Testkoordination sowie Erstellung von Testfällen und deren Durchführung.
  • Vorbereitung der Übernahme des Systems in den Wirkbetrieb
  • Maßnahmen des projektbegleitenden Change Managements (Einbeziehung der Mitarbeiter, interne Kommunikation, Projektmarketing, Vorbereitung des Rollouts)
  • Strategische Beratung der Projektleitung bei Nachverhandlungen und Vertragsanpassungen

Wir bauen auf die Erfahrung unserer Mitarbeiter, setzen aber auch auf deren Weiterbildung. Für den Einsatz in Softwareentwicklungsprojekten verfügen unsere Mitarbeiter über einschlägige Zertifizierungen im Bereich V-Modell (V-Modell XT Pro, PING oder Asor).

Speziell im Bereich Softwaretest arbeiten wir mit einem Partner zusammen, dessen Mitarbeiter nach ISTQB, IREB und QAMP zertifiziert sind.

 

IT-Organisationsprojekte

  • Ihr Projekt ist termin- und kostenseitig bereits aus dem Ruder gelaufen?
  • Die Maßnahmen, die Sie bisher ergriffen haben, zeigen keine Wirkung?
  • Der Rechnungshof ist bereits auf Ihr Projekt aufmerksam geworden?
  • Der Druck auf Sie steigt täglich?

Hier ist es hilfreich, wenn ein externer Berater, der bislang noch nicht im Projekt involviert war, mit allen Projektbeteiligten spricht und sich ein eigenes Bild von der Situation macht.

Auf der Grundlage dieser Bestandsaufnahme, die wir nach bewährtem Muster und mit unserer eigenen Vorgehensmethodik durchführen, kommen wir dem Übel meist schnell auf die Spur. Hier findet sich der Berater nicht selten in einer Position, in der er möglicherweise auch den Auftraggeber mit unbequemen Wahrheiten konfrontieren muss. Doch geht es hier nicht darum, Schuldzuweisungen vorzunehmen, sondern Auswege aus einer verfahrenen Situation zu finden.

Nach der Bestandsaufnahme kommt der schwierigere Teil, die Reorganisation selbst. Hier gilt es, unter den gegebenen politischen Rahmenbedingungen und in enger Abstimmung mit dem Auftraggeber eine funktionsfähige Projektorganisation zu entwerfen. Hier bietet ITIL (IT Infrastructure Library) einen komplexen Methodenbaukasten, den es gilt, mit Erfahrung und Pragmatismus an die Gegebenheiten und Randbedingungen anzupassen.

 

Systemeinführungsprojekte

Die IABG unterstützt den Aufbau und die Einführung komplexer ITK-Systeme durch
das selbstständige und eigenverantwortliche Abarbeiten von Themen beginnend bei der Projektsteuerung bis hin zur operativen Umsetzung, u.a. in den folgenden Gebieten:

Allgemeine Unterstützung

  • Projektsteuerung inkl. Projektplanung und -controlling, QM, Risikomanagement
  • Rollout-Planung
  • Erarbeiten von Ende-zu-Ende Systemkonzepten
  • Durchführung von Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen
  • Erstellung von technischen Lastenheften/ Leistungsverzeichnissen
  • Aus- und Bewertung von Herstellerangeboten
  • Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit
  • Durchführung von Informationsveranstaltungen

Planung, Aufbau und Verifikation von ITK-Systemen

  • Erstellen von Funknetzplanungen
  • Technische Planung von Basisstationen bis zur Antennenanlage
  • Planung der Anbindung des Funknetzes an das Accessnetz (Festnetz und Richtfunknetz)
  • Planung von Objektfunkanlagen inkl. Definition der Schnittstelle zwischen Bedarfsträgern und Objekteigentümern
  • Analyse und Auswahl von Funkstandorten inkl. Beantragung von Standortbescheinigungen und Standortdokumentation
  • Koordinierung von Funk- und Bauvorbegehungen, bautechnischen Begehungen
  • Spezifikation, Logistik und Kfz-Einbau von Endgeräten
  • Erstellung von Messkonzepten
  • Durchführung, Koordination und Auswertung von Messfahrten sowie von Gebäude- und Fahrzeugdämpfungsmessungen
  • Suche und Bewertung von Problemen im Ende-zu-Ende Netz und Erarbeiten von Möglichkeiten der Fehlerbehebung
  • Key Performance Indicators und Service Level Management

Anbindung und Modernisierung von Leitstellen

  • Grob- und Feinplanung der
    • technischen Ausstattung von Leitstellen, der Leitstellentechnik und der Einsatzleitsysteme
    • technischen Anbindung von Leitstellen an die Vermittlungsstellen
    • Infrastruktur
    • Leitstellenmigration
  • Errichten von Pilotplattformen zum Test präferierter Ansätze

Systemmigration

  • Erarbeiten der Migrationsprozesse
  • Begehung der Infrastruktur und/oder Durchsicht der Baubeschreibungen
  • Erstellung der Migrationspläne
  • Erstellung der Entwurfsplanung
  • Vergabeunterstützung
  • Begleitung der Migration
  • Abnahmeunterstützung

 

SAP-Projekte

Wir realisieren für Sie eine optimal an Ihre Belange angepasste SAP-Lösung, Hierfür ist es wichtig, zunächst sämtliche Vorbereitungen für einen reibungslosen Ablauf des Gesamtprojektes zu treffen und alle wichtigen Grundvoraussetzungen festzulegen. Dies betrifft u.a. den Projektumfang, eine mit Meilensteinen versehene Projektplanung bezüglich Zeiten, Kosten, Ressourcen und Terminen sowie die Festlegung von Projektstandards.

Kundenspezifische SAP-Lösungen werden in unserem Hause in Form von Prototypen auf der Integrationsplattform SAP NetWeaver/PI realisiert. Mit unseren Werkzeugen lassen sich flexible und erweiterbare Unternehmenslösungen in heterogenen IT-Landschaften realisieren, die eine zukunftsorientierte und weitreichende Harmonisierung von Prozessen und Informationen über Systemgrenzen (SAP und Non-SAP) hinweg möglich machen.

Unter Berücksichtigung organisatorischer, geschäftsprozessorientierter und technisch orientierter Gesichtspunkte übertragen wir ausgehend vom Fachkonzept (Business Blueprint) die entwickelten Szenarien gemäß Ihren spezifischen Anforderungen in die  SAP-Systemlandschaft. Wir nehmen die erforderlichen Customizing- Einstellungen vor, stellen die Testdaten zur Verfügung und bereiten sie auf. Des Weiteren testen wir die Prozesse und Szenarien und erstellen eine ausführliche Dokumentation und Schulungsunterlage.

Unsere inhaltlichen Schwerpunkte liegen auf dem Gebiet der Logistik in folgenden Bereichen:

  • Bauzustandsmanagement für komplexe Systeme (z.B. Flugzeuge, militärische Waffensysteme)
  • Endgerätemanagement für BOS-Digitalfunk
  • Beschaffung und Instandsetzung
  • Lifecyclemanagement
  • SAP PS Projektsystem
  • Kopplung der Logistik an Haushalts-/ Buchungssysteme
  • Integration von Bestandssystemen (Non-SAP Legacy Systeme)
  • Zentrales Stammdatenmanagement