Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV)

Die Prüfung der elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV) führen wir in unserem nach DIN EN ISO 17025 akkreditierten EMV-Prüflabor in drei Absorberkammern und einem ungeschirmten Labor durch.

Bei den Messungen für Satelliten und deren Komponenten greifen wir auf Standards der ESA (ECSS-E-ST-10-07), NASA oder beispielsweise auf Standards, welche für die ISS definiert wurden, zurück.

Grundlage der Tests für Luftfahrt-Equipment sind die RTCA DO-160 sowie Industriestandards von Boeing (D6-16050) oder Airbus (ABD0100). Natürlich genügen Testanlagen und Testausrüstung auch anspruchsvollen militärischen Standards wie z.B. MIL-STD-461, MIL-STD-1275, MIL-STD-704, AMD24, VG95373, Tornado, Eurofighter.

CryoSat S/C im EMV-Labor

Störaussendungen/-festigkeit

  • Messung der gestrahlten und geleiteten Störaussendungen (bis 40 GHz)
  • Prüfen der gestrahlten und geleiteten Störfestigkeit (bis 40 GHz)

High Intensity Radiated Fields (HIRF)

  • Erzeugen von High Intensity Radiated Fields (mit Feldstärken > 2000 V/m)

Transienten-Tests im Zeitbereich

  • ESD, Multiple Burst/Stroke, Surge, Interruptions, Inrush Current

Sonstiges

  • Simulation sekundärer Blitzeffekte (LEMP)
  • Simulation des nuklearen elektromagnetischen Pulses (NEMP)
  • Prüfen der Eigenschaften elektrischer Bordnetze