Erprobung und Betriebsfestigkeit Automotive

An unserem Hauptsitz in Ottobrunn verfügen wir über 5.000 m2 überdachte Prüffläche (Hallen) mit moderner Infrastruktur, zentraler Hydraulik-, Druckluft- und Kühlwasserversorgung sowie Sicherheitseinrichtungen (z.B. Werkfeuerwehr).

An unseren Standard- und Sonderprüfständen prüfen, erproben und qualifizieren wir ganze Fahrzeuge, Funktionseinheiten oder einzelne Bauteile und Komponenten. Dabei untersuchen wir die Dimensionierung, die konstruktive Auslegung, die Bauweise und die verwendeten Werkstoffe sowie das Verhalten unter definierten Größen.

Außerdem entwickeln wir innovative Testvorrichtungen. Gerne beraten wir Sie individuell – bereits im Vorfeld, während der gesamten Produktionsdauer oder bei spezifischen Problemen.

Unser Leistungsspektrum in der Erprobung und Qualifikation:

  

> mehr zum Thema

Gesamtfahrzeuge

Straßensimulator mit Klima und Sonne
Straßensimulator mit Klima und Sonne

Nicht alle Funktionen und Betriebsfestigkeitsthemen lassen sich über Bauteilversuche abdecken. Oftmals sind Untersuchungen am Gesamtfahrzeug unumgänglich. Bei der IABG stehen hierzu verschiedene Prüfstände und Testkammern zur Verfügung:

  • Rollenprüfstände
    Zur Erprobung des Antriebstrangs, Durchführung von Motorapplikationen und Funktionsversuchen
  • Abgasmessung
    Durchführung von Emissionsmessungen nach den gängigen Zyklen (NEFZ, FTP75 …) bis zur Höhe von 1.600 Metern
  • Vibrationsprüfung
    Hydraulischer Mehrachsenschwingtisch zur Karosserieerprobung und Voralterung von Fahrzeugen
  • Sonnensimulation
    Simulation der Sonneneinstrahlung auf ein gesamtes Fahrzeug
  • Messtechnik
    Sensorapplikation, Telemetrie, Photogrammmetrie, Messdatenerfassung und –auswertung, Analyse von Betriebsschwingungen
  • Fahrversuch
    Applikation von Gesamtfahrzeugen und Durchführung von Fahrversuchen
  • Akustiklabor
    Untersuchung von akustischen Fahrzeugeigenschaften in diversen Akustikräumen

> mehr zum Thema

Fahrwerk

Fahrdynamischer Achsprüfstand
Fahrdynamischer Achsprüfstand

Im Bereich der Betriebsfestigkeitserprobung von Fahrwerkskomponenten bieten wir Ihnen:

  • Räder- und Reifenprüfung
  • Feder- und Stabilisatorenprüfung
  • Luftfeder- und Stoßdämpfererprobung

Neue Entwicklungen im Fahrwerk wie beispielsweise ARS, ABC, ESP, elektrische Keilbremsen oder Runflat-Reifen erfordern es, beim Testen neue Wege zu beschreiten. Dabei können Sie auf unsere etablierten Prüfvorrichtungen und -verfahren bauen sowie auf unser Know-how bei der Entwicklung zukunftsweisender Testverfahren für spezifische Neuerungen.

Karosserie

Variabler Aufbau für Versuche an Karosserien
Variabler Aufbau für Versuche an Karosserien

Durch die Notwendigkeit immer leichtere, aber trotzdem steifere Karosserien bauen zu müssen, ist der Betriebsfestigkeitsnachweis an Karosseriestrukturen in Bezug auf Konstruktion, Werkstoffe und Fügetechniken unumgänglich.

Durch unsere langjährige Erfahrung im Sektor Luft- und Raumfahrt sind unsere Experten mit der Qualifizierung neuer Werkstoffe, z. B. Faserverbundwerkstoffe, bestens vertraut, ebenso mit modernen Fügeverfahren zur Gewichts- und Kostenreduktion.

Wir bieten diverse Prüfeinrichtungen zur Erprobung von Karosserien und Fahrzeugstrukturen an:

  • Karosserieprüfstand (Straßensimulator mit Klima- und Sonnensimulation)
  • Befahrbare Temperatur- und Klimakammern
  • Korrosionskammern
  • Sonnensimulatoren
  • Variable Aufbauten, z.B. auf dem hydraulischen Prüffeld „HYDRA“
  • Messtechnik und Applikation
  • Akkreditiertes Material- und – Festigkeitslabor

Motor- und Antriebsstrang

Motor & Antriebsstrang
Motor & Antriebsstrang

Zur Qualifizierung von Antriebsstrang- und Motorkomponenten sind im Entwicklungsprozess diverse Untersuchungen erforderlich.

Das Spektrum unseres Testzentrums für Betriebsfestigkeit:

  • Zeit- und kostenoptimierte thermomechanische Ermüdung von Zylinderköpfen an unseren Zylinderkopfprüfständen
  • Innendruckprüfung von Diesel- und Benzineinspritzleitungen und deren Komponenten an unseren Hochdruck- (bis 3.000 und 4.000 bar) und Niederdruckprüfstanden (bis 350 bar)
  • Kurbelgehäuse- und Kurbelwellenprüfungen am hydraulischen Spannfeld HYDRA
  • Akustikmessungen in schalltoten Räumen
  • Schwallwasserprüfung von Motor- und Abgaskomponenten
  • Temperatur-, Klima- und Höhenkammern, z.B. zur Erprobung des Startverhaltens von Motoren und Fahrzeugen
  • Erprobung von Elektromotoren unter Staubeinfluss
  • Korrosionsprüfungen
  • Applikation von Messtechnik, z.B. an Kurbelwellen
  • Erprobung von Ventilfedern am IABG Ventilfederprüfstand

Interieur

Sonnensimulation
Sonnensimulation

Interieurbauteile sind vielfältigen Beanspruchungen ausgesetzt. Damit sie im Betrieb nicht versagen, müssen sie zuvor möglichst realitätsnah qualifiziert werden. So spielen die Wahl des Werkstoffes, klimatische Einflüsse sowie mechanische Beanspruchung eine entscheidende Rolle.

Für alle relevanten Einflussfaktoren verfügen wir über geeignete Prüfeinrichtungen:

  • Temperatur- und Klimaschränke sowie -kammern
  • Diverse Anlagen zur Vibrationsprüfung
  • Sonnensimulatoren für Bauteile bis hin zu Gesamtfahrzeugen
  • Individuelle bzw. variable Versuchsaufbauten
  • Ermittlung der Werkstoffeigenschaften bzw. Schadensanalyse im Festigkeits- und Materiallabor

Elektronik

Leiterplatine
Leiterplatine

Bei der Entwicklung und Produktion neuer Fahrzeuge werden zunehmend Steuergeräte und Elektronikkomponenten verbaut, deren Ausfallsicherheit die Zuverlässigkeit des Fahrzeugs entscheidend beeinflusst. So sind derzeit mehr als die Hälfte aller Fahrzeugpannen auf Fehler der Elektronik zurückzuführen.

Wir prüfen Ihre Steuergeräte auf Funktion, Störanfälligkeit und auf Alltagstauglichkeit, z.B. bei extremer Temperatur, Luftfeuchte oder mechanischer Beanspruchung.

Neben der Simulation von Umweltbedingungen steht uns ein universeller HiL-Simulator zur Verfügung, mit dem wir Steuergeräte auch funktional erproben können.