Nachrichten

HIL-Systemprüfstände für aktive Lenksysteme für BMW

Mit der Lieferung von zwei schlüsselfertigen Systemprüfständen für aktive Lenk-systeme (EPS: Electric Power Steering) und (AFS: Active Front Steering) und der offiziellen Übergabe am 18. Feb. 2003 im Hause BMW hat die IABG einen wichtigen Erfolg im Geschäftsfeld „Mechatronische Systeme“ erzielt.

Die im Rahmen des Projektes entwickelte Prüfstandstechnologie stellt eine Innovation im Bereich „Intelligente Prüftechnik“ dar. Hervorzuheben sind die online-Kommunikation mit einem komplexen Steuergeräteverbund, die Applikations- und Diagnosemöglichkeiten sowie die Ankopplung an einen standalone-HIL-Simulator.

Die Systemprüfstände dienen zur Funktionsoptimierung und Konzeptabsicherung von aktiven Lenksystemen im Zuge der Serienentwicklung. Vorrangiges Ziel ist, wesentliche Anteile der Funktionsentwicklungen und Fail-Safe-Untersuchungen vom Fahrversuch auf den Prüfstand zu verlagern und dabei die wesentlichen Vorteile des Prüfstandsversuchs wie Reproduzierbarkeit und Zeiteffizienz auszunutzen.

27.03.2003