Nachrichten

IABG als Gründungsmitglied der deutschen IPv6 Taskforce

Die Verknappung des Adressbereiches im Internet schränkt schon heute die Einführung innovativer Dienste ein, und stellt eine Barriere für die zukünftige Entwicklung des Internets dar. Das neue Internetprotokoll IPv6 ist derzeit die einzige Alternative zur Vermeidung dieser Situation. Seit vielen Jahren wirkt die IABG aktiv an der Entwicklung, der Standardisierung, sowie der Erprobung von IPv6 mit. Im Rahmen zahlreicher Forschungsprojekte im Umfeld der Europäischen Kommission, der ESA, sowie der NATO hat die IABG fundierte Kenntnisse im Design, Aufbau und Betrieb von IPv6-Netzen erworben und gibt diese Erfahrung als Systemspezialist und Berater an seine Kunden weiter. Zur Förderung einer schnellen Einführung und Verbreitung von IPv6 in Deutschland gründete die IABG zusammen mit acht weiteren Verbänden und Unternehmen aus Wissenschaft und Industrie die deutsche IPv6 Task Force (siehe Pressemitteilung).

17.04.2003