Nachrichten

Ihr Ansprechpartner

 

IABG mit Qualifikationstests an der Satellitenflotte Swarm beauftragt

Ottobrunn, 18.06.09. Im Auftrag der Astrium GmbH führt die IABG in ihrem Raumfahrtzentrum umfassende Tests zur Umweltqualifikation der ESA-Satellitenkonstellation Swarm durch.

Dort werden die zur Flotte gehörenden Satelliten hinsichtlich ihrer Weltraumtauglichkeit auf „Herz und Nieren“ geprüft.

Zum umfangreichen Qualifikationsprogramm gehören Vibrations-, Akustik- und Schocktests, Tests zur elektromagnetischen Verträglichkeit, Weltraumsimulationstests (Temperatur, Hochvakuum und Sonnensimulation) sowie die Bestimmung der Masseeigenschaften. Ein Meilenstein der Qualifikation der Satelliten ist die Untersuchung der magnetischen Eigenschaften in unserer Magnetfeldsimulationsanlage (MFSA), wo die Prüflinge einem künstlich erzeugten Magnetfeld ausgesetzt werden.

Getestet werden ein Strukturmodell und die drei zur Swarm-Flotte gehörenden Flugmodelle. Die Qualifikationstests am Strukturmodell werden im Juni 2009 beginnen, dann werden nacheinander die Satelliten getestet. Das gesamte Qualifikationsprogramm wird im Jahr 2010 abgeschlossen sein.

Mit diesem anspruchsvollen Projekt setzt die IABG ihre erfolgreiche Zusammenarbeit mit Astrium in Friedrichshafen auf dem Gebiet der Wissenschaftssatelliten (national und europäisch) fort.

Die Satellitenflotte Swarm, ein Projekt der ESA im Rahmen des Living Planet Program, besteht aus drei baugleichen Satelliten, die mit hochpräzisen Forschungsinstrumenten ausgestattet sind. Ihre Aufgabe ist es, in einer Höhe von ca. 500 km über der Erdoberfläche hochauflösende Messungen des Erdmagnetfeldes durchzuführen. Die dabei gewonnenen, qualitativ hochwertigen, Daten gestatten eine genaue Modellierung des Magnetfeldes der Erde und tragen so zu einem besseren Verständnis der Prozesse im Erdkern sowie der Zusammensetzung der Erdkruste bei. Astrium realisiert als industrieller Hauptauftragnehmer die Swarm-Satelliten für die ESA.

18.06.2009