Nachrichten

Umweltqualifikation für TET-1 Satellit

Ihr Ansprechpartner

 

Kayser-Threde Satellit im Testhaus: IABG führt Umweltqualifikation für TET-1 durch

Im Auftrag von Kayser-Threde führt die IABG derzeit in ihrem Raumfahrtzentrum am Standort Ottobrunn Qualifikationstests am Kleinsatelliten TET-1 durch. Kayser-Threde wurde für den Technologie-Erprobungsträger TET-1 vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) als Hauptauftragnehmer und Systemführer ausgewählt und ist auch für den Start des Satelliten zuständig. Das dichtgedrängte Qualifikationsprogramm umfasst Vibrations-, Akustik- und Schocktests, Tests zur elektromagnetischen Verträglichkeit, thermische und Vakuumtests sowie die Bestimmung der Masseeigenschaften.

Anlässlich des Versuchsbeginns hat die IABG gemeinsam mit ihrem Kunden Kayser-Threde zu einem Pressetermin am 15. September geladen, bei dem interessierte Pressevertreter den Satelliten hautnah erleben konnten. Die Testkampagne wird voraussichtlich Ende September abgeschlossen werden.

Der Technologie-Erprobungsträger TET-1 ist ein deutscher Kleinsatellit zur On-Orbit Verifikation (OOV) von Technologieexperimenten. Auf dem Satelliten, der im niedrigen Erdorbit fliegen wird, sind elf Technologieexperimente untergebracht. TET-1 besitzt eine Gesamtmasse von 120 kg, die Nutzlast beträgt 50 kg. Das OOV-Programm des DLR verfolgt den Zweck, die Lücke zwischen einem am Boden geprüften Produkt und einer Verifikation des Flugmusters im Weltraum zu schließen.

Nach der Testkampagne und abschließenden Arbeiten in der Integrationshalle von Kayser-Threde wird der Satellit für den Transport zum russischen Weltraumbahnhof Baikonur vorbereitet. Der Start des Satelliten ist für Anfang 2011 mit einer Sojus-Trägerrakete geplant.

Projektpartner von Kayser-Threde GmbH sind Astro- und Feinwerktechnik Adlershof GmbH, DLR-GSOC und Lavoshkin Association. TET-1 wurde mit Mitteln des BMWi realisiert (Vertragsnummer 50 RV 0801).

Pressemeldung (PDF)

15.09.2010