Nachrichten

Ihr Ansprechpartner

Monika Peters
Leiterin Unternehmenskommunikation
Tel. 089 6088-2030
Fax 089 6088-4000
PetersM(at)iabg.de

Mit der neuen Tochter INTIS auf den "grünen Zweig"

Die mit Hauptsitz in Hamburg neu gegründete IABG-Tochterfirma INTIS Integrated Infrastructure Solutions GmbH wird sich mit der Entwicklung, Realisierung und dem Betrieb innovativer und umweltschonender Lösungen und Produkte beschäftigen. Bei der Bearbeitung von Projekten im Hauptgeschäftsfeld "Mobilität, Energie und Umwelt" wird die INTIS das Know-how und die Ressourcen der IABG-Gruppe einbinden und dort weitere Synergien nutzen. Damit soll sie maßgeblich zum nachhaltig profitablen Wachstum der IABG-Gruppe beitragen.

Beim Start der neuen Firma liegt der Fokus auf Lösungen in den Bereichen Bahnsysteme, Straßenverkehr und Energieerzeugung sowie Energiespeicherung. Die INTIS startet mit drei Projekten in ihrer Außenstelle in Lathen:

  • Nach der Betriebseinstellung der "Transrapid Versuchsanlage Emsland" wird die INTIS im Auftrag der IABG das Management des Rückbaus übernehmen.
  • Beim Projekt "Induktives Fahren" steht das berührungslose Laden von E-Autos während der Fahrt im Mittelpunkt. Diese Technologie wird als wirtschaftliche Reichweitenverlängerung für E-Autos eingeschätzt, solange entsprechende Batteriekapazität nicht verfügbar ist. Die INTIS baut hierfür mit Partnern im Rahmen eines BMVBS-Förderprojektes eine Teststrecke zur Untersuchung der technischen Voraussetzungen für dieses innovative E-Mobility-Konzept. Hierfür müssen sowohl die Elektrofahrzeuge (Stromaufnehmer) als auch die Fahrbahn (Stromeinspeisung) ausgerüstet werden.
  • Auch der Speicherung temporär überschüssiger, erneuerbarer Energie, deren Bedeutung in den kommenden Jahren aufgrund der Energiewende steigen wird, wird sich die INTIS widmen. Hierzu soll eine Machbarkeitsstudie für eine "Power-to-Gas"-Anlage erstellt werden, welche bei positiver Prognose mit Hilfe von Investoren realisiert und wirtschaftlich genutzt werden soll.

Als einen zukünftigen Entwicklungsschwerpunkt der INTIS sieht die IABG-Gruppe Dienstleistungen rund um Windenergieanlagen, die zusammen mit den Ottobrunner Experten erbracht werden - von Komponententests bis hin zum life-cycle monitoring ganzer Windparks. Mit der Nähe zum Windenergie-Technologiezentrum Hamburg sind hierfür die besten Voraussetzungen gegeben, ebenso durch die aktive Mitgliedschaft der IABG im Cluster Erneuerbare Energien Hamburg e.V. (EEHH) Auch für mögliche zukünftige Lösungen im Bereich "Green Aerospace" bietet die Nähe zum Luftfahrtstandort Hamburg gute Voraussetzungen für die INTIS.

Für die Geschäftsführung der INTIS konnte mit Herrn Dr.-Ing. Ralf Effenberger ein erfahrener IABG-Manager gewonnen werden.

13.03.2012