HiL– und Parameter-Prüfstände

HiL– und Parameter-Prüfstände

Einsatzgebiete

  • Hochautomatisierte Parametertests oder Umweltprüfungen mechatronischer Systeme
  • Entwicklung, Optimierung und Absicherung elektrisch betriebener Systeme (z. B. für Automotive LV124)
  • Analyse von Funktionen, Leistungsparametern und Regelgüten
  • Simulation und Absicherung des Verhaltens bei Fehlerszenarien

Aufbau und Module des Prüfstands

  • Prüflings- und kundenspezifische Applikation von Hardware und Funktionen
  • Automatisierung
    • Steuerung und Regelung von Prüfablaufen für Umwelt- und Parametertests über Feldbus-Schnittstellen
    • Integrierte Ansteuerung von Klimakammern und Vibrationsanlagen
    • Überwachung des Testablaufs und Fortschritts
    • Datenanalyse mit automatisierter Reporterstellung
    • Implementierung auf Basis MATLAB/ Simulink mit National Instruments oder dSpace
  • Spannungsversorgungen für Prüflinge
    • Leistungsfähige Simulation von 6 elektrischen 0 .. 60 V oder 115 V Bordnetzen, ggf. inklusive Rückspeisung
    • Automatisierte Klemmenschaltungen von Versorgungen für bis zu sechs Prüflinge
    • Einsatz integrierter Labornetzteile oder zuschaltbarer externer Batteriesimulatoren
  • Messtechnik und Feldbus-Schnittstelle
    • Sensoren zur hochdynamischen und präzisen Erfassung von Strömen (0,2 .. 200 A) und Spannungen (0 .. 150 V) von Versorgungen, Sensoren und Aktoren
    • Feldbusschnittstellen CAN / LIN / FlexRay sowie RS / ARINC
    • Kontinuierliche Messdatenerfassung sowie Online-Analyse
  • Signalvorgaben oder HiL-Simulation
    • Automatisierte Echtzeit-Vorgaben für die Emulation von Temperaturfühlern, Widerständen, Spannungs-, Frequenz- oder Lastsignalen
    • Optional: FIU-Funktionalität zur automatisierten Beaufschlagung elektrischer Fehler an Aktoren, Sensoren oder Feldbussen
    • Integration von Prüflings-Modellen (MATLAB/ Simulink) und Echtzeit-Simulationen in das Automatisierungssystem