Drehzahlsensor-Prüfstände

Drehzahlsensor-Prüfstände

Einsatzgebiete

  • Entwicklung, Optimierung und Absicherung von Drehzahl-Sensoren
  • Analyse von Sensoren, Auswerte-Elektronik und Polrädern im Systemverbund
  • Identifikation von Kennwerten unter emulierten Einbaubedingungen, Positionen und Drehzahlen

Aufbau und Module des Prüfstands

  • Polradantrieb und -aufnahme
    • Anforderungsgerechte Applikation der Beschleunigungsdynamik, Drehzahlbereiche und Gleichlaufeigenschaften
    • Polradaufnahme mit hoher Rundlaufgüte und flexiblem Schnellspann-Mechanismus
  • Positionierroboter
    • Positionierung und Luftspaltregelung über 3-Achs-Portal (± 25 μm) oder 6-Achs-Roboter (± 50 μm) Genauigkeit
    • Mehrfachaufnahme von Sensoren bei Einsatz eines Roboters
  • Elektrische Versorgung des Prüflings
    • Stabilisierte Versorgung über Logignetzteile (5 / 12 / 24 / 48 V)
    • optional dynamische Bordnetzsimulation (12 / 24 / 48 V) oder Batterieswitch für Batteriesimulator
  • Messtechnik
    • Hochauflösende Drehzahl- und Winkelmesstechnik mit applizierbaren Referenzsignalen
    • Luftspalt-Messung bis ± 5 μm Auflösung
    • Hochdynamische Strom-, Spannungs- und Digital-Signal-Erfassung von Sensorsignalen sowie Feldbusdaten von Auswerte-Elektroniken oder Steuergeräten
    • Optional Integration von Oszilloskopen, Feldmessgeräten oder kundenspezifischen Messsystemen
  • Optional ist auch die Erweiterung um Temperatur- oder Klimasimulation möglich

Automatisierung und Funktionen

  • Einzel- oder Serienprüfung von Sensorsignalen und Funktionen
  • Analyse von Polradeigenschaften (Schlag, Teilung, Zahnformen)
  • Kundenspezifische Online-Analyse von Sensorfunktionen sowie Testsequenzer für kundenspezifische Versuchsprogramme
  • Automatisierte Report-Generierung von Versuchsergebnissen mit DIAdem