Funktionssicherheit & Human Factors

Funktionssicherheit & Human Factors

Die Integration von Technik in den Alltag und die Interaktion mit dieser wird immer intensiver. Für das hochautomatisierte und vollautomatisierte Fahren bedeutet dies, maximal sichere Produkte zu entwickeln. Dependability wird dabei eine zentrale Rolle einnehmen.

Dependability adressiert verschiedene Systemcharakteristika, darunter auch die Sicherheit und die Verfügbarkeit eines Systems. Die Vernetzung digitalisierter Systeme erfordert eine gemeinsame Betrachtung von Safety (Wirkung der Technik auf Mensch und Umwelt) und Security (Wirkung von Mensch und Umwelt auf die Technik).

Safety umfasst die Vermeidung inakzeptabler Risiken oder des physischen Schadens eines Systems und seiner Komponenten, den Schutz der Umwelt vor Schaden sowie die Verhinderung von Ausfällen sicherheitskritischer Prozesse durch die Prüfobjekte. Safety geht damit über die rein funktionale Sicherheit hinaus und umfasst beispielsweise auch die elektrische Sicherheit des Antriebsstranges oder die chemische Sicherheit der Batterie.

Security befasst sich mit der Kriminalprävention, also Maßnahmen, die der Verhinderung unbefugter Manipulation eines Systems, einer Maschine oder einer Netzwerkumgebung dienen und damit umfassender ist als reine Cyber Security. So kann etwa ein ADAS-Radar durch Jamming und Spoofing beeinflusst werden.

In unserem ganzheitlichen Ansatz dürfen die Betrachtung der Systemverfügbarkeit sowie die Berücksichtigung von Human Factors nicht fehlen.
In unseren Projekten verfolgen wir deshalb einen all hazards-Ansatz, der mit dem Kürzel TAHOI1 zusammengefasst werden kann.

Unsere Leistungen / Lösungen

Beratung • Schulung • Engineering • Methodenentwicklung • Audits und Assessments

  • zu Prozessen, Produkten und sicherem Betrieb
  • mit den Aspekten Safety, Security, Verfügbarkeit und Human Factors
  • über alle Phasen des Lifecycle und alle Work Products hinweg
  • inklusive Analysen, Anforderungsmanagement, Validierung & Verifikation

Wir arbeiten gemäß folgender Normen und Vorschriften (Auszug):
ISO 26262; SAE J 3061; UL 2900; IEC 62443; TISAX; ISO PAS 21448; IEC 62879.

 

1TAHOI: Technical failures, Acts of god, Human errors, Organizational failures, Intentional acts