Industrie 4.0 / Internet der Dinge

Internet of Things – Die Industrie im Wandel

Mit Industrie 4.0 wird die vierte industrielle Revolution bezeichnet. Diese verändert grundlegend die Abläufe in der industriellen Produktion. Von einfachen bis hin zu hochkomplexen Produktionsprozessen werden immer mehr Schritte automatisiert. Produkte steuern sich zunehmend selbst durch die Produktion. Dies erfordert eine nahtlose Kommunikation zwischen Mensch und Maschine sowie zwischen Maschinen. Automatisierte Geschäftsprozesse benötigen heute eine übergreifende Kommunikation zwischen Büroumgebung (Information Technology) und Produktionsumgebung (Operation Technology).

 

Die Zukunft ist vernetzt 

Durch die Vernetzung der Maschinen in der Produktion, kurz dem Industrial Internet of Things (IIoT), bieten sich Unternehmen neue Möglichkeiten zur Wertschöpfung sowie Einspar- und Optimierungspotential ihrer Produktionsprozesse. Der sichere und automatisierte Informationsaustausch umfasst alle Wertschöpfungsebenen eines Unternehmens angefangen von der Feldebene über die Betriebsleiterebene bis hin zur Auftragsabwicklung (Unternehmensebene). In die Kommunikation muss nicht nur der Hersteller selbst, sondern auch dessen Lieferanten, Vertriebspartner und Kunden eingebunden sein. Dies bezieht sich auch auf ältere Anlagen (Brownfield), die zum Teil noch proprietäre Technologien verwenden.

 

Der Cyberkrieg und die wachsenden Anforderungen an Industrial Security

Aufgrund der durchgängigen Vernetzung der Produktionsprozesse können bislang isolierte Bereiche auf immer mehr Wegen nun über öffentliche Netze erreicht werden. Angriffsszenare, die bislang vor allem in der klassischen Büroumgebung stattfanden, erfassen nun auch die Produktionsanlagen und Produktionsprozesse. Während in der Büroumgebung meist die Vertraulichkeit das wichtigste Schutzziel ist, sind es in der Produktion die Verfügbarkeit und Integrität. Durch die Störung und Unterbrechung von Produktionsprozessen entsteht schnell ein erheblicher wirtschaftlicher Schaden.

 

Die sichere Vernetzung von IT und OT

Eine sichere Vernetzung über den gesamten Büro- und Produktionsprozess minimiert die Gefahr, Opfer von Cyber-Angriffen oder -Sabotage zu werden. Die Sicherheitsbetrachtung sollte dabei übergreifend über IT und OT erfolgen, sowie die virtuelle Abbildung, den sogenannten digitalen Zwilling, miteinbeziehen.

 

Erfolgreiche Informationssicherheit in Ihrem Unternehmen

Profitieren Sie von unserer langjährigen Projekterfahrung, insbesondere aus Bereichen mit kritischen Infrastrukturen mit besonderen Ansprüchen an die Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit der Informationen. Wir orientieren uns an internationalen, standardisierten Vorgehensweisen wie der ISO 27000 Reihe oder der Normenreihe IEC 62443 zur Cybersicherheit in der Industrieautomatisierung.

Wir unterstützen und beraten Sie IT- und OT-übergreifend u.a. bei

  • der Erfassung und Inventarisierung der vorhandenen Komponenten in Ihrer Produktion,
  • der Optimierung, Modernisierung und dem weiteren Ausbau Ihrer industriellen Kommunikationsnetze inkl. der Integration bestehender Anlagen (Brownfield),
  • der Risikoanalyse, d.h. der Identifikation Ihrer Werte (Assets) und der Bewertung deren Schutzbedarf, Schwachstellen und Bedrohungen,
  • dem Design, der Einführung und der Umsetzung von auf Ihre Bedürfnisse angepassten Sicherheitskonzepten, sowie
  • der Einführung, Weiterentwicklung und dem Betrieb eines Informationssicherheitsmanagements.

Ihr Mehrwert

  • Sorgfältige und neutrale Analyse Ihrer technischen Infrastruktur – Wir unterstützen Sie bei der sicheren Vernetzung Ihrer Produktion über den gesamten Prozesszyklus hinweg.
    • Analyse Ihrer Kommunikationssysteme im IT- und OT-Bereich
    • Ermittlung des individuellen Schutzbedarfs Ihrer Assets
    • Identifikation und Bewertung der Schwachstellen und Risiken
    • Reduktion von Risiken unter bestmöglicher Berücksichtigung der Wirtschaftlichkeit
  • Erstellung kundenspezifischer Konzepte und Strategien – Unsere Experten entwickeln auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Lösungen.
    • Erstellung und Optimierung technischer Konzepte zur sicheren Vernetzung Ihrer Produktion sowie Ihrer Liefer- und Vertriebsketten
    • Erstellung von Sicherheitskonzepten (Security by Design) nach Ihren Bedürfnissen und Berücksichtigung von technischen und operativen Aspekten
  • Begleitung bei der Realisierung – Wir begleiten Sie bei der Umsetzung einer sicheren Vernetzung unter Berücksichtigung der kundenspezifischen Sicherheitskonzepte.  
    • Identifikation und Auswahl geeigneter Komponenten und Systeme, die Ihre individuellen Anforderungen erfüllen
    • Beratung bei der Einführung und kontinuierlichen Weiterentwicklung eines Informationssicherheitsmanagementsystems
  • Unterstützung während des Betriebs – Wir begleiten Sie bei der kontinuierlichen Verbesserung Ihrer digitalisierten Betriebsabläufe.
    • Optimierung Ihrer Produktionsprozesse
    • Modernisierung der Vernetzung
    • Betrieb Ihres Informationssicherheitsmanagementsystems ISMS
    • Vorbereitung Ihrer Mitarbeiter auf unserer IABG Advanced Cyber Range mittels eines praxisorientierten Trainings zur Übernahme der Aufgaben eines Security Operations Centers


Wir helfen Ihnen sich auf Ihre Kernaufgaben zu konzentrieren
Unsere individuell auf Ihr Unternehmen abgestimmte Beratung versetzt Sie in die Lage, die Chancen der Industrie 4.0 umfassend und sicher zu nutzen. Wir helfen Ihnen bei der sicheren Vernetzung im IT- und OT-Umfeld. Damit bleiben Sie im Bereich der Industrial Security auf dem neuesten Stand und minimieren Ihr Risiko für Cyber-Angriffe.  Als aktives Mitglied der Arbeitsgruppe „Sicherheit vernetzter Systeme“ der Plattform Industrie 4.0 arbeiten wir kontinuierlich an der Weiterentwicklung der Sicherheit im Produktionsumfeld mit. Sie als Kunde profitieren von diesen Ergebnissen, da wir diese in unsere Projekte einbringen. Somit können Sie sich voll und ganz auf Ihre Kernaufgaben in der Produktion konzentrieren.

Unsere Veranstaltungen zu den Themen IT Sicherheit und Industie 4.0:

Keine aktuellen Termine