Safety Verteidigung

Im Bereich Verteidigung werden vielfältige Anforderungen (zivil und militärisch) an die Entwicklung neuer Systeme oder Teilsysteme gestellt. Diese dürfen nicht isoliert betrachtet werden, da sie in enger Wechselwirkung mit der Safety Culture des Unternehmens, den Anforderungen an die Arbeitssicherheit, den Umweltschutz und die Ergonomie sowie den möglichen Angriffen auf die Datensicherheit (Cyber Security) stehen.

Wir unterstützen das BAAINBw sowie namhafte Hersteller bei der Umsetzung der IEC 61508, dem MIL-STD-882 sowie dem Handbuch zum Nachweis der Systemsicherheit. Unsere Experten beherrschen die branchenspezifischen Standards (z.B. ISO 26262, DO-178, DO-254, ARP 4754 und ARP 4761) und stellen sicher, dass diese in ihren Projekten berücksichtigt werden.

Unsere Kunden profitieren von einer abgestimmten, ganzheitlichen Unterstützung und Expertise aus einer Hand!

Unsere Leistungen

  • Die Entwicklung sicherer Produkte oder Systeme erfordert sicherheitsgerichtete Prozesse, die über die bekannten Entwicklungsprozesse hinausgehen. Mittels Gap-Analyse identifizieren wir fehlende oder unvollständige Sicherheits- oder Prozessschritte bei der Durchführung von Projekten. Erkannte Lücken werden in der Folge effektiv und effizient geschlossen (Prozessberatung) und Entwicklungsaktivitäten projektspezifisch angepasst (Tailoring).
     
  • Die Entwicklung sicherer Produkte oder Systeme erfordert zusätzliche Entwicklungsaktivitäten wie Gefährdungs- und Risikoanalysen, FMEDA etc. Wir unterstützen unsere Kunden im Safety Engineering. Hierfür stehen Ihnen unsere Experten jederzeit zur Verfügung.
     
  • Die Kollegen unserer IABG Safety & Security Academy übernehmen die Schulung und/oder das Coaching Ihrer Mitarbeiter sowie die Moderation von Workshops zum Verständnis und zur Umsetzung verschiedener Safety Standards. Im Bereich der Wehrtechnik sind dies insbesondere MIL-STD-882, IEC 61508, aber auch das „Handbuch zum Nachweis der Systemsicherheit“ des BAAINBw und dem V-Modell XT.
     
  • Werden Entwicklungsanteile an Unterauftragnehmer vergeben, begleiten und überwachen wir diese Tätigkeiten in Ihrem Auftrag (Monitoring).
     
  • Die Anforderungen an die Funktionale Sicherheit machen häufig eine unabhängige Beurteilung der Produkte oder eine unabhängige Auditierung der Prozesse notwendig. Diese Safety Assessments und Audits übernehmen wir ebenfalls gerne für Sie.
     
  • Im Bereich Verteidigung & Sicherheit identifizieren, analysieren und bewerten wir die Aspekte einer sicheren Mensch-System-Schnittstelle. Das Human-Factors-Team der IABG unterstützt den öffentlichen Auftraggeber und die wehrtechnische Industrie vor allem in den CPM-Prozesselementen Führung, Personal, Arbeitssicherheit und Ergonomie. Die Projekte reichen von der Analyse der „Human Domain“ über die Konzeption von „Assessment Center von Führungspersonal der Bundeswehr“ bis hin zur Analyse und Bewertung von Waffensystemen. Alle unsere Projekte beinhalten die Einhaltung und Anwendung einschlägiger Richtlinien und Normen (z.B. MIL-STD-1472, DIN EN ISO 9241, DIN EN ISO 10075, DIN EN ISO 11064, DEF-STAN 00-250, D, HdE10).

 

Einer unserer Experten ist Mitglied im Committee IEC TC65 SC65A WG18 zur Erstellung des Standards IEC 63187 „Functional safety – Framework for safety critical E/E/PE systems for defence industry applications“

 

Was wir für Sie tun können – am Beispiel von zwei Kundenprojekten

 

1. Safety Auditierung leichte Waffenstation und fremdangetriebene Waffen

Im Auftrag des öffentlichen Auftraggebers haben wir das mit der Entwicklung beauftragte Unternehmen auditiert. Hierzu wurden geprüft, ob die definierten und gelebten Entwicklungsprozesse der funktionalen Sicherheit die Anforderungen aus MIL-STD-882, IEC 61508 und dem Handbuch zum Nachweis der Systemsicherheit erfüllen.

 

2. Safety Assessment optronische Zusatzausrüstung

Im Auftrag unseres Kunden der Wehrtechnik wird aktuell eine unabhängige Beurteilung der funktionalen Sicherheit durchgeführt, um die Sicherheit des E/E/PE-Systems und die Konformität zu den Anforderungen aus IEC 61508 zu beurteilen. Da die Tätigkeiten in einer frühen Phase begonnen wurden, konnten wir dem Kunden rechtzeitig nützliche Hinweise zu den vorhandene Safety Prozessen geben.