Themen

Luft- und Raumfahrt München: Ein Roboter namens Pepper interviewt über den Faktor Mensch in der Industrie

Künftige Führungskräfte müssen nicht nur ihre Mitarbeiter der "Generation Smartphone plus" verstehen, sondern auch nicht-menschliche Faktoren wie KI-Algorithmen und Roboter als Teil eines Teams akzeptieren.

 

Die Art und Weise, in der digitalisierte Unternehmen arbeiten, wird sich radikal ändern. Das Unternehmen der Zukunft wird seine zentralen Funktionen der Organisation und der Wertschöpfung mit digitalen Mitteln steuern. Künftige Führungskräfte werden nicht nur ihre Mitarbeiter der "Generation Smartphone plus" verstehen müssen, sondern auch nicht-menschliche Faktoren wie KI-Algorithmen und Roboter als Teil eines Teams akzeptieren müssen.

In einem derart radikal veränderten Umfeld mit Teams, die menschliche und künstliche Intelligenz einbeziehen, müssen allgemeine mentale Modelle entwickelt werden, die sich auf die Funktionsweise einer Organisation, die Produkte der Zukunft und die Anforderungen des Marktes und der Kunden beziehen.

Das Interview mit dem Roboter Pepper ist Teil des Online-Kurses "Digitalisierung in der Luft- und Raumfahrt" der Munich Aerospace. Weitere Informationen: www.global-aerospace-campus.org