Ventilfederprüfung

Ventilfederprüfstand
Ventilfederprüfstand

Die IABG betreibt einen selbst entwickelten Resonanzventilfederprüfstand. Dadurch können wir eine Vielzahl von Ventilfedern bei Raumtemperatur und erhöhter Temperatur (bis 200 °C) mit konstanter und variabler Last und hohen Frequenzen (bis 25 Hz) prüfen. Der Prüfstand eignet sich für alle Arten von Ventilfedern und ist nur durch die maximal mögliche Last (20 kN) und die Länge der Federn (max. 80 mm) limitiert.

Leistungen

Durchführung von Schwingfestigkeitsversuchen für Baumustergenehmigung und Serienüberwachung nach entsprechenden technischen Liefervorschriften.

  • Ermittlung von Eigenfrequenzen
  • Ermittlung von Federkennlinien
  • Schwingprüfung an bis zu 48 Federn gleichzeitig
  • Statische Setztests

Technische Daten:

  • Zwei Versuchsplätze
  • Zulässige Maximallast an jedem der beiden Versuchsplätze Fmax = 20 000 N
  • Maximal zulässige Mittellast an jedem der beiden Prüfplätze Fm, max = 13 000 N
  • Maximal möglicher Schwinghub: 80 mm
  • Maximal mögliche Einspannhöhe: 250 mm
  • Prüffrequenz:
    fo = 0,6 x sqrt(n x R) [Hz]
    n = Anzahl sämtlicher Federn
    R = Federkonstante [N/mm]
    fo = 2 bis 20 Hz
  • Vorspannung: Automatisch oder von Hand gemäß der gewünschten Last oder der Federlänge
  • Schwinghubregelung: Weggesteuert (Genauigkeit: ±0,02 mm)
  • Temperaturregelung: Tmax = 200 °C
  • Konstante oder zufallsartig variable Amplituden (Kollektiv)