Analysen Verwundbarkeit

Analysen Verwundbarkeit - Waffenwirkung

Mit dem Universellen Verwundbarkeitsmodell UniVeMo bieten wir ein breites Spektrum von Analysemöglichkeiten hinsichtlich der Verwundbarkeit/ Überlebensfähigkeit von Zielen bzw. der Waffen-/ Munitionswirkung. Wir bilden  das komplette konventionelle Waffenspektrum ab,  von kleinkalibrigen Infanteriewaffen bis hin zu schweren Seeziel- und Marschflugkörpern sowie das infrage kommende Zielspektrum mit Repräsentanten. Diese reichen  von Bunkern über Fahrzeuge, Infrastruktur, Flugziele bis hin zu ballistischen Flugkörpern. Unsere detaillierten Analysen basieren auf akkreditierten Methoden in UniVeMo im Hinblick auf:

  • Penetrationsverhalten
  • Druckausbreitung
  • Druckwirkung
  • Komponentenschädigung/ Strukturversagen
  • Fehler-/ Funktionsbäume
  • Reparaturzeiten

Die Anwendungen umfassen einzelne Waffen bzw. Munitionen gegen Einzelziele bis hin zur Untersuchung der effektbasierten Wirkung mehrerer Waffen in komplexen, z.B. urbanen Szenaren unter Einbeziehung von Kollateralschäden. Das Zünder-/ Suchkopfverhalten sowie Fehlerhaushalte und Streuungen können dabei berücksichtigt werden. Typische Ergebnisse sind:

  • Einzelschusszerstörwahrscheinlichkeit (SSKP)
  • Feuerstoßwirkung (MSKP)
  • Waffenaufwand
  • Letalfläche
  • Ausfallzeiten
  • Gefährdungsbereiche

Unsere Expertisen:

  • Waffenwirkung
    • Leistungsdaten
    • Penetrationsverhalten
    • Druckausbreitung, -wirkung
    • Fehlerhaushalt
  • Zielverwundbarkeit
    • Verwundbarkeitsmodell
    • Fundierte Kenntnis der Ziele
    • Fehler- und Kritikalitätsanalysen
    • Struktur- und Komponentenversagen
    • Nationaler Standard
    • Internationale Vergleichbarkeit