Entwicklung von Software und Integrationslösungen (Smart Tools)

Ein besonderes Leistungs- und Qualitätsmerkmal unserer Arbeit ist der Rückgriff auf eigens entwickelte Lösungen oder Anwendungen, die uns in die Lage versetzen, unsere Leistungen herstellerneutral und unabhängig zu erbringen.
Eine Vielzahl dieser „Smart Tools“ kommt mittlerweile auch direkt bei unseren Kunden zum Einsatz. Unser Spektrum an Smart Tools umfasst:

  • Analysewerkzeuge
  • Vernetzungswerkzeuge
  • Planungswerkzeuge
  • Simulations- und Trainingssysteme
  • Nachweiswerkzeuge
  • Simulationsbezogene Dienstleistungen

 

Analysewerkzeuge

Wir unterstützen die Streitkräfte durch den Einsatz hochwertiger Analysewerkzeuge. Durch die einmalige Kombination unserer militärisch-fachlichen, operationellen und technischen Expertise profitieren unsere Kunden in allen Phasen der Produktentwicklung und der Entwicklung neuer Doktrinen von unseren umfassenden Analysen. Folgende Fähigkeiten sind hierbei hervorzuheben:

  • Aufzeichnung
    Die Aufzeichnung der erzeugten Daten unterschiedlichster Formate ist die Voraussetzung für eine spätere Analyse.
  • Darstellung
    Die Darstellung der Übungs- oder Simulationsinhalte stellt beispielsweise im Rahmen von Training eine essentielle Forderung zur Erreichung von Lernerfolgen dar.
  • Analyse
    Mittels dedizierter technischer Analysefähigkeiten auf der Ebene der aufgezeichneten Datensätze können auch komplexe Fehler – sei es in Datenformaten oder im Zeitverhalten der Systeme – entdeckt werden.

Für diese Anforderungen  stehen der IABG Werkzeuge wie MiDAS, NAUTILUS, MIP-Gate, MIP-Studio, ZOIA-Recorder & Analyzer zur Verfügung.

 

Planungswerkzeuge

Für jede Art von komplexen Simulationen sind Planungswerkzeuge erforderlich. Das können sowohl organisatorische als auch technische Hilfsmittel sein.

  • Kollaborationsumgebungen
    Die IABG stellt für die Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von komplexen Simulationsnutzungen sichere Kollaborationsumgebungen bereit. Hierfür werden Standard-Plattformen so konfektioniert, dass eine Nutzung auch ohne Ausbildung ad-hoc erfolgen kann.
  • Szenareditoren
    Die IABG stellt zur Generierung von Streitkräftestrukturen, Befehlen und Lagen Tools zur Vorbereitung komplexer Kopplungen bereit. Dabei werden standardisierte Schnittstellen wie MSDL und ADatP-3 genutzt.
  • Szenargeneratoren
    Um Simulationssysteme zur Laufzeit zu stimulieren, stellt die IABG Szenargeneratoren wie z.B. den Szenarmanager Luftwaffe (SzM Lw) bereit. Dieser gestattet es, komplexe Szenare zur Stimulation von Simulationsnetzen und SIMPLE-basierten TDL-Netzen zu erstellen.

 

Simulations- und Trainingssysteme

Durch den Einsatz von Simulation in der Ausbildung lässt sich der Ressourcenaufwand deutlich verringern und die Beeinträchtigung oder Gefährdung von Menschen und Umwelt minimieren oder sogar ganz vermeiden. Die einzigartige Kombination von technischer Expertise und operationellem Verständnis ermöglicht es uns, realitätsnahe und individuell zugeschnittene Trainingssysteme zu erstellen.

  • Stabs- und Rahmenübungen
    Für Stabs- und Rahmenübungen von der untersten taktischen Ebene bis zur operativen Ebene sowie zum Üben ziviler Krisenstäbe stellt die IABG konstruktive Simulationssysteme wie z.B. KORA, SimOF und JASS her. Damit die Stäbe realitätsnah - im Sinne von Train-As-You-Fight - üben können, sind unsere Simulationssysteme mit standardisierten Schnittstellen zu FüInfoSys ausgestattet.
  • Taktiktrainer
    Für die Ausbildung von taktischen Inhalten bietet die IABG individuell angepasste Trainingsumgebungen an. So ist das System SAAPES für Ausbildung und Übung im Bereich Air- und Missile Defense im Einsatz.
  • Handlungstrainer
    Die IABG stellt Werkzeuge zur Ausbildung im Umfeld Verteidigung und Sicherheit her. Beispielhaft ist hier unser Produkt V-SICMA, mit dem Personal in sicherheitsempfindlichen Bereichen des öffentlichen Lebens in einer virtuellen Simulation auf kritische Situationen vorbereitet werden kann.
  • Interkulturelles Training und Sprachausbildung
    Die IABG stellt innovative Simulationen zur Ausbildung von interkulturellen Fähigkeiten und Sprachkompetenz in virtuellen Umgebungen bereit. So haben wir das Tool „Operational Dari“ für die Bundeswehr individuell angepasst, anhand dessen Soldaten auf interkulturelle Interaktionen im Einsatzgebiet Afghanistan vorbereitet werden können.

 

Nachweiswerkzeuge

In den Beschaffungsvorgängen für Streitkräfte wird der Einsatz von Simulation zunehmend als risikominimierendes Element erkannt. Die IABG stellt dafür verifizierte und validierte Simulationsumgebungen bereit. Mit deren Hilfe lassen sich die Projektierung, Realisierung, Abnahme und die Systeme in der Nutzungsphase wesentlich verbessern.
Je nach Art der zu erbringenden Nachweise werden hierfür unterschiedliche Ansätze gewählt. Diese beinhalten Monte-Carlo-Simulationen zur Berechnung von Wahrscheinlichkeiten oder auch Echtzeitsimulationen mit Bedienerinterface. Ebenso ist die Einbindung von SIL/HIL und diverser Stimulationen möglich.

So stellt die IABG Systeme und komplexe Testbeds bereit, mit denen Realsysteme und Simulationsumgebungen z.B. mit einer operationell realistischen Systemlast oder mit realistischen Bedrohungen stimuliert werden können.