Produktqualifikation

Wir testen Ihr Produkt auf Herz und Nieren.


Die hohen Anforderungen, denen technische Produkte heute hinsichtlich

  •     Zuverlässigkeit,
  •     Robustheit,
  •     Langlebigkeit und
  •     Konformität mit den Rechtsvorschriften

entsprechen müssen, verlangen nach ausgereiften Testverfahren, mit denen nicht nur die Funktionstüchtigkeit sondern auch das Verhalten unter den auftretenden Umwelteinflüssen im realen Produktlebenszyklus bewiesen wird.

Die IABG bietet nahezu alle Umweltprüfungen aus einer Hand

  •     für einen breiten Anwendungsbereich
  •     mit leistungs- und konkurrenzfähigen Anlagen und
  •     durch erfahrene Fachleute.

Wir testen für Sie nach deutschen und internationalen Standardprüfvorschriften wie z. B.

  •     MIL-STD 810,
  •     RTCA/DO-160,
  •     nach herstellerspezifischen Anforderungen, wie etwa von Airbus Industries oder Eurocopter,
  •     nach Anforderungen der Autoindustrie sowie nach
  •     kundeneigenen Vorgaben.

Auf Wunsch analysieren wir auch die Einsatzbedingungen Ihres Produktes und leiten daraus ein individuelles Prüfprogramm zur Produktqualifikation ab.

Von den wertvollen Impulsen, die von unseren Leistungen für die Produktqualifikation ausgehen, sollten auch Sie profitieren.

Download

Broschüren

Produktqualifikation - Testanlagen und Dienstleistungen

Sprache: deutsch | Format: PDF | Größe: 2,7 MB

Produktqualifikation - Survey Testanlagen und Dienstleistungen
Sprache: deutsch | Format: PDF | Größe: 2,7 MB

Zertifikate
Die Zertifikate der IABG finden Sie in der Rubrik Unternehmen - Fakten - Zertifikate

Vibrations- und Schockprüfung (Rütteltest)

Simulation von Vibration, Schock (bei Bedarf in Kombination mit klimatischen Bedingungen) und konstanter Beschleunigung nach eigener Spezifikation, MIL-STD 810, RTCA DO-160, ABD 0007, EN 600 68, IEC/EN 60721 und anderen kundenspezifischen Spezifikationen.

  • Vibrations-Anlagen unterschiedlicher Nutzflächen und Charakteristiken
    • Kraftvektoren 10 – 300 kN
    • Beschleunigungen bis 100 g
    • Aufspannflächen bis 3 m x 3 m
    • Frequenzbereiche von 4 bis 3.000 Hz
    • Max. Amplituden ± 15 mm
  • Sinus, Rauschen, Sinus auf Rauschen, Rauschen auf Rauschen, Schock und Transportuntersuchungen
  • Messung dynamischer Antworten als Beschleunigung, Dehnung, Kraft
  • Kombinierte Temperatur- und Vibrationsprüfungen
  • Funktionsüberwachungen des Testobjekts unter dynamischer Belastung
  • Schock- und Fallschockanlagen mit unterschiedlichen Fallhöhen zur Simulation von Halbsinus- und Sägezahnschocks
  • Zentrifuge
  • Prüfungen nach Schockantwortspektrum (SRS-Test)
  • Langzeitprüfungen bei Variation von Temperatur, Feuchte, Vibrationsprofil und Versorgungsspannung sowie Bereitstellung temperierter Kühlluft
  • Konstruktion und Bau von Testvorrichtungen
  • Erstellen von Testspezifikationen und Beratung in schwingungstechnischen Fragen
  • Mehrachsig-simultane Schwingungsprüfung (Anregung in bis zu 6 Freiheitsgraden gleichzeitig)
    • Kraftvektor 100 – 250 kN
    • Beschleunigung bis 8 g
    • Aufspannfläche bis 4 m x 3 m
    • Frequenzbereich 0,1 – 150 Hz
    • Max. Amplituden ± 125 mm
  • Simulation von Erdbeben
  • Reproduktion transienter Ereignisse (Windböen, Flugzeugabsturz, Betriebslastennachfahrversuche, Schlechtwegstreckenverhalten etc.)

-> mehr zum Thema Vibrations- und Schockprüfung

Klimasimulation

In unseren Prüfschränken und begehbaren Prüfkammern (100 Liter bis 170 m3 Testvolumen) simulieren wir sämtliche klimatische Einflussgrößen (einzeln oder auch in Kombination), denen technische Produkte in ihrem Betriebsalltag ausgesetzt sind. Wir prüfen nach internationalen und nationalen Spezifikationen wie MIL-STD 810, RTCA DO-160, ABD 0007, IEC-Publication 68 und DIN IEC 68 / EN 68000, DIN 50010 bis 50019 sowie nach allen anderen kundenspezifischen Spezifikationen.

  • Umweltprüfungen in großen befahrbaren Klimakammern und Schränken
  • Prüfung bei Wärme, Kälte, Feuchte, reduziertem Luftdruck (Höhe) und staub- oder schneehaltiger Ansaugluft
  • Abgas- und Kaltstarttests mit Fahrzeugen auf Rollprüfständen
  • Langzeitbewitterung
  • Sonnensimulation (Tageslichtphase D 65)
  • Simulation von Niederschlägen in Form von Regen, Schnee sowie Vereisung- und Betauungssimulationen
  • Höhensimulation (Umgebungsluftdruck bis zu einigen hPa)
  • Erzeugung von Temperaturschocks
  • Simulation von korrosiven Atmosphären
  • Sonderversuche (z.B. Salzsprühtests, Staub- und Schneebeaufschlagung)
  • Beratung in Fragen und Themen rund um Umwelttests

Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV)

Die Elektromagnetische Verträglichkeit begrenzt Störaussendungen und fordert gleichzeitig ein Mindestmaß an Immunität gegen Störungen von außen. Beide Bedingungen zusammen reduzieren die gegenseitige Wechselwirkung auf ein Maß, das die Funktionalität des Systems in allen Betriebszuständen am Einsatzort sicherstellt.

Mit unseren Versuchseinrichtungen und einer einzigartigen Infrastruktur können wir komplexe Testobjekte gemäß den folgenden Spezifikationen qualifizieren:

  • Bereich Militär: MIL-STD-461/462/464, MIL-STD-704E, MIL-STD-1399, MIL-STD-1275
  • Bereich Luftfahrt: RTCA/DO-160D, Airbus ABD0100, AMD-24, A400M, A380, A350, B787, Eurocopter Tiger, NH90, EC135, Boeing D6-16050-4, ED-14D
  • Automobil-Industrie: 72/245/EWG, 95/54/EWG, CISPR 25, VDE 0879, ISO-7637-x, ISO 11451/11452-x, VW TL 965, TL 82xxx, MBN 10284-2
  • Informationstechnologie: ISO/IEC 15963-1, ISO/IEC 10373-6, ISO/IEC 14443-1, ISO/IEC 7816-1 (Chipkarten, VICC, PICC)
  • nach Bedarf spezieller Kundenanforderungen.

Unsere Leistungen

  • Messung und Simulation von Störaussendungen und Störfestigkeit in 3 nach ISO/IEC 17025 akkreditierten Kammern
    • EMV 1 Kammer (10,5 m x 7,0 m x 8,0 m)
    •  EMV 2 Kammer (5,4 m x 4,3 m x 2,7 m)
    •  EMV 3 Kammer (4.6 m x 4.6 m x 2.7 m)
  • Erstellen von Prüfspezifikationen
  • Bordnetzsimulation, Power Quality
  • Simulation der Mobilfunkkommunikation (GSM)
  • Messung der Schirmdämpfung an Gehäusen und Gebäuden
  • Messung der gestrahlten und geleiteten Störaussendungen bis 40 GHz
  • Prüfen der gestrahlten und geleiteten Störfestigkeit bis 40 GHz
  • Erzeugen von “High Intensity Radiated Fields” (HIRF) mit Feldern > 4000 V/m
  • Simulation sekundärer Blitzeffekte (LEMP)
  • Beratung, Entwicklungsbegleitung, Hardening, Qualifikation

-> mehr zum Thema Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV)

Magnetfelduntersuchungen

Messung und Erzeugung magnetischer Präzisionsfelder

Die permanente Anwesenheit des Erdmagnetfeldes macht es zu einer wichtigen physikalischen Größe, mit deren Einfluss in der Luft- und Raumfahrt gerechnet werden muss. Sowohl bei der Lageregelung von Satelliten als auch bei den zahlreichen wissenschaftlichen Experimenten spielen Magnetfelder eine wesentliche Rolle.

Selbst in der modernen Luftfahrt werden für Notfälle immer noch klassische Magnetkompasse eingesetzt, die durch die in der Nähe befindlichen Geräte nicht abgelenkt werden dürfen.

In unserer einzigartigen Magnetfeldsimulationsanlage (MFSA) werden mit einer dreiachsigen Kombination aus insgesamt 12 Spulen mit einer Kantenlänge von 15 m, Magnetfelder hochpräzise gemessen und erzeugt.

Beim Einsatz in hartem industriellem Umfeld muss der Einfluss von magnetischen Gleich- und Wechselfeldern berücksichtigt werden. Hierzu stehen weitere Spulensysteme verschiedener Größe für die Immunitätsprüfung von mittleren und kleinen Objekten zur Verfügung.

  • Kompensation des Erdmagnetfeldes und Simulation variierbarer künstlicher Gleich- und Wechselfelder
  • Magnetische Simulation des Orbits
  • Messung der magnetischen Reinheit
  • Magnetisierung und Entmagnetisierung von großen und kleinen Prüfobjekten
  • Messung der Dipol- und Multipoleigenschaften, sowie von magnetischen Momenten und Wirbelstromfeldern
  • Kalibrierung von Magnetometern
  • Messung magnetischer Gleich- und Wechselfelder vor Ort
  • Compass Safe Distance Test nach RTCA/DO-160D und ED-14D
  • Prüfung der “Magnetic Effects” nach verschiedenen Luftfahrtnormen
  • Störfestigkeit gegen hochfrequente magnetische Felder auf ISM-Frequenzen (13,56 MHz, 27,12 MHZ)
  • Immunitätsprüfung an Chip- und Proximity Cards nach ISO 10373, ISO 7816 und ISO 15693 mit bis zu 800 kA/m
  • Prüfung der Immunität gegen energietechnische Frequenzen nach EN 61000-4-8 mit bis zu 1000 A/m
  • Prüfung der Immunität gegen impulsförmige Magnetfelder nach DIN EN 61000-4-9
  • Prüfung der Immunität gegen gedämpft schwingende Magnetfelder nach DIN EN 61000-4-10
  • Magnetische Prüfung nach IATA Gefahrgutvorschrift (Verpackungsvorschrift 901)

-> mehr zum Thema Magnetfelduntersuchungen

Akustik

Unsere Akustik-Testanlagen sind für vielfältige akustische Untersuchungen sowohl an kleinen Komponenten bis hin zu großen Bauteilen und für die Ermittlung von Schallübertragungspfaden an Fahrzeugen ausgelegt.
Wir testen sowohl nach internationalen und nationalen Standards der militärischen und zivilen Luftfahrt als auch nach den spezifischen Normen der Automobilhersteller und nach sonstigen kundenspezifischen Normen aus der gesamten Industrie (z.B. Elektronik- und Maschinenbauindustrie, Medizin-, Bahn- und Schiffstechnik).

  • Simulation akustischer Belastungen bis 156 dB
  • Hallraum mit 1.378 m³ Testvolumen, Schallerzeugung im Frequenzbereich von 30 bis 10.000 Hz
  • Durchführung von Schallfestigkeitsuntersuchungen im Hochenergiekanal bis 172 dB
  • Messung von Schalldruckverteilung, -absorption und -transmission
  • Schalldruckpegel- und Schallleistungsmessungen nach ISO 3740 ff oder anderen Standards
  • Messung der Schallübertragungswege
  • Freifeldmessungen
  • Ermittlung mechanisch-akustischer Transferfunktionen
  • Qualifizierungs- und EngineeringtestsAkustiktests

-> mehr zum Thema Akustiktest

Dynamische Charakterisierung & Modalanalyse

Mit unseren mobilen Versuchsanlagen ermitteln wir die dynamischen Eigenschaften von Prüflingen und deren Betriebsverhalten sowohl im Labor als auch im realen Einsatz vor Ort oder auf Versuchsstrecken. Beispielsweise bildet die Ermittlung des Betriebsverhaltens von Fahrzeugen (z.B. Autos, Lkws, Schienfahrzeuge usw.) einen wichtigen Bestandteil zur Beurteilung des Fahrkomforts, der Fahrsicherheit, der Betriebsfestigkeit und der Qualität.

  • Ermittlung von Eigenfrequenzen, Eigenschwingungsformen, modalen Massen und Dämpfungseigenschaften unter künstlicher Erregung sowie Messung und Analyse von Betriebsschwingungen
  • Simulation der statischen und dynamischen Betriebslasten (stationär und mobil)
  • Bestimmung der Strukturbelastungen und der Steifigkeitscharakteristik
  • Vier mobile Versuchsanlagen unterschiedlicher Größen ausgestattet mit leistungsfähigen Analyseverfahren
  • Testdurchführung in eigener Halle mit speziellem erschütterungsfreien Versuchsfundament oder beim Kunden vor Ort

Masseeigenschaften

Mit unseren Anlagen bestimmen wir die exakten physikalischen Masseeigenschaften von Komponenten bis hin zu komplexen Systemen.

  • Präzise Bestimmung der Prüflingsmasse bis zu 3000 kg
  • Bestimmung der räumlichen Schwerpunktslage für Prüflingsmassen von 0,7 kg bis 6.000 kg
  • Bestimmung der axialen Massenträgheitsmomente (MoI) in Bereichen von 0,05 kgm2 bis 17.000 kgm2 an Prüflingen bis zu 6.000 kg
  • Bestimmung der Deviationsmomente abgeleitet aus:
    •  Restunwuchten eines Prüflings
    •  MoI Messungen verschiedener Achsen
  • Bestimmung der Hauptträgheitsachsen abgeleitet aus MoI Messungen verschiedener Achsen
  • Statisch / dynamisches Wuchten für Prüflingsmassen bis zu 2.800 kg

-> mehr zum Thema Masseeigenschaft

Elektrische Untersuchungen

Wir führen in unseren Labors Untersuchungen der elektrischen und hochfrequenten Eigenschaften von Komponenten und Systemen durch.

  • Experimentelle Untersuchungen in KFz-Bordnetzen (12/42V Kaltstartversuche, Kurzschlussverhalten von Batterien, simulierte Schadensfälle an Leitungen, Lichtbögen)
  • Experimentelle Untersuchungen an Sicherungen und Leitungen (Schmelzsicherungen, Pyro-Sicherungen, elektronische Sicherungen DIN 72581-3, MBN 10308-1, ISO 8820-1)
  • Elektrische und hochfrequente Eigenschaften von Verbundwerkstoffen (Leitfähigkeit, HF-Dämpfung, elektrisches & thermisches Verhalten bei Crash)
  • Qualifizierung von elektrischen und elektronischen Bauteilen, EEE-Parts, Raumfahrtanwendung, Automotive (Burn-in, Aging, SCC-Q-60, ISO 8820-x)
  • Messung von thermischen und mechanischen Vorgängen mittels Thermographie- und Hochgeschwindigkeitskamerasystemen

-> mehr zum Thema Elektrische Untersuchungen

DKD-Kalibrierlabor für Schwingungsmessgeräte

Unsere Dienstleistung umfasst die Kalibrierung von Messketten oder Einzelkomponenten, bestehend aus den unterschiedlichsten Sensoren und Messverstärkern, sowohl für Sinus- als auch für Schockanwendung.

Unser Kalibrierlabor ist beim Deutschen Kalibrierdienst (DKD) nach DIN EN ISO/IEC 17025 akkreditiert und nach DIN EN ISO 9001:2000 zertifiziert.

  • Messwertaufnehmer
    •  Einachsig bis dreiachsig
    •  piezoresistive Aufnehmer
    •  piezoelektrische Aufnehmer
    •  ICP
  • Verstärker
    •  Ladungsverstärker
    •  Messverstärker
    •  Verstärker inkl. Sensor
  • Schwingungskalibratoren
  • DKD- und Werkskalibrierung

Eine Preisliste unserer Dienstleistungen für die Kalibrierung senden wir Ihnen auf Anfrage gerne per E-Mail zu.