Nachrichten

Flugversuchs-Kontrollzentrum der IABG in Oberpfaffenhofen

Ihr Ansprechpartner

Wolfgang Tostmann
Leiter Missionsanalysen, Flugsimulation & -versuch
Tel. 089 6088-2194
Fax 089 6088-3405
tostmann(at)iabg.de

IABG und CAM GmbH kooperieren im Testmanagement

Ottobrunn/Unterföhring - Im Rahmen der „Aerospace Testing Europe“ in Hamburg haben IABG und CAM GmbH ihre Kooperation bei der Entwicklung und dem Betrieb von Testmanagementsystemen bekannt gegeben. Gemeinsam decken die beiden Unternehmen somit fast alle Erfordernisse im Flugtestbetrieb ab. In den letzten drei Monaten wurden die in beiden Häusern vorhandenen Softwaremodule zusammengeführt. Auf dem Kongress in Hamburg wurde die Software erstmals vollständig integriert vorgestellt.

Die Software „Test Management Connectivity“ (TMC) ist ein webbasiertes Management-Tool, das als spezielle Lösung für die Luft- und Raumfahrt- sowie die Automobilindustrie für Ent-wicklungs- und Zertifizierungtests maßgeschneidert wurde. TMC integriert und zentralisiert bislang disparate Daten, Anwendungen und Ressourcen und bringt verschiedenste Prozesse, die für die Durchführung von Flugtests notwendig sind, in eine logische Abfolge. Die flexible und effiziente Workflow-Lösung kann jede bereits vorhandene Standardsoftware, die im Rahmen von Test- und Qualitätssicherungsprozessen eingesetzt wird, problemlos integrieren. TMC wird damit einen maßgeblichen Beitrag zur Kostensenkung beim Test-Engineering leisten.

Wenn das Design eines Flugzeugs und seine Spezifikationen endgültig definiert sind, werden die Subsysteme für den Betrieb des Flugzeugs entwickelt. Mit dem neuen Testmanagementsystem können alle Flugerprobungen und Ressourcen detailliert geplant werden - ob im Rahmen von Bodentests, Computersimulationen oder realen Flügen. Anschließend werden die Daten aus den einzelnen Testabschnitten zusammengetragen und für die Projektverfolgung und das Zulassungsprozedere zur Verfügung gestellt.

Während die CAM GmbH bei der Realisierung ihrer Lösung die Managementperspektive im Top-down-Ansatz verfolgt, zeichnet sich der Bottom-up-Ansatz der IABG durch einen hohen Detaillierungsgrad aus. Die getrennt voneinander entwickelten und nun zusammengeführten Softwaremodule führen in beiden Häusern zu signifikanten Synergien. Bis Ende des Jahres sollen 95 Prozent des Flugtestbetriebes durch die gemeinsam angebotene Standardsoftware abgebildet werden.

Mit der zum CS Konzern gehörenden CAM und der IABG haben sich zwei große Player der Luft- und Raumfahrt gefunden, die sich ideal ergänzen. „Die IABG als führendes europäisches Simulations- und Testhaus ist für die CAM ein wichtiger Partner“, kommentiert Michael Schaub, Geschäftsführer der CAM GmbH, die Kooperation. Die IABG ist in der Branche für die Entwicklung, die Errichtung und den Betrieb modernster Testanlagen für die Luft- und Raumfahrt sowie für die Automobilindustrie seit vielen Jahren bestens bekannt. Zuletzt machte das Unternehmen mit der Durchführung der Strukturtests für das weltgrößte Zivilflugzeug, den Airbus A380, von sich reden.

Mit der Unterstützung der Flugversuche für die Saab-„Gripen“ in Granada im August 2005 hat das neue IABG-Geschäftsfeld „Flight Tests“ seine hohe Professionalität zum ersten Mal unter Beweis gestellt. Der Erfolg geht nicht zuletzt auch auf die jahrzehntelange Erfahrung im Hause Dornier zurück, denn hier liegen die Wurzeln der IABG Flight Tests. Anfang 2005 wurden von dort Ausrüstung und Personal zusammen mit dem Kern-Know-how und den spezialisierten Software-Entwicklungen übernommen. 

07.04.2006