Umlaufbiegeprüfstand Rad

Umlaufbiegeprüfstand Rad

Aufgabe • Leistung

Prüfstand zur Erprobung der Betriebsfestigkeit von Fahrzeugrädern, insbesondere der dynamischen Festigkeit der Radschüssel bei extremer Seitenkraftbelastung:

  • Beanspruchung durch ein umlaufendes Biegemoment bis zum Versagen durch Rissbildung und / oder Bruch
  • Grundvoraussetzung für Zulassung durch Materialprüfstellen der TÜV- und DEKRA-Verbände
  • Umlaufbiegeprüfung für geometrisch ähnliche Bauteile (z. B. Schwungscheiben) möglich
Technische Daten
Rotierendes Fliehgewicht zur Realisierung unterschiedlicher Biegemomente
(bis zu 15kNm)
Radschraubenkontrolle mit prüfstandinternem Drehmomentmesssystem
Drehzahlbereich500 U / min – 2.400 U / min
Radnenndurchmesser10 – 23 Zoll