Die sichere und wirtschaftlich optimierte Nutzung von Luftfahrzeugen wird durch eine kontinuierliche Produktbegleitung – von der Auslegung, über den Betrieb bis zur endgültigen
Ausmusterung – und durch ein gezieltes Integritätsmanagement realisiert. Lebensdauerüberwachung sowie Kenntnis von Belastung und Beanspruchung führen zu mehr Sicherheit, Zuverlässigkeit und erhöhen die Verfügbarkeit. Der Vergleich von real auftretenden Beanspruchungen mit Ergebnissen aus Nachweisqualifikationen ermöglicht die effiziente Steuerung von Instandhaltungsmaßnahmen, Modifikationen und Lebensdauerverlängerungsprogrammen.
Unsere langjährigen Erfahrungen in der Strukturüberwachung bringen wir bei der Optimierung der Instandhaltung aktiv ein.

Integritätsmanagement für einen sicheren Betrieb, effiziente Instandhaltung und optimierte Verfügbarkeit

Structural Health Monitoring (SHM)

Ein kontinuierliches Struktur-Monitoring liefert Kenntnisse zur Belastung und Beanspruchung:

Flottenmanagement

Datenbankgestützte Steuerung lebensdauerrelevanter Materialerhaltungsmaßnahmen

  • Vergleich von Einsatz- und Qualifikationsbeanspruchungen
  • Identifikation und Analyse von strukturellen Schwachstellen
  • Übertragung von Erkenntnissen aus Einsatzmessungen (OLM) auf individuelle Luftfahrzeuge bzw. die gesamte Flotte
  • Auswertungen großer Datenmengen mit verschiedenen KI-Methoden

Optimierung des Instandhaltungsaufkommens

  • Gezielte Reduzierung des Instandhaltungsaufwands durch Entwicklung und Begleitung von „Structural Sampling Programs“
  • Datenbankgestützte Steuerung von allgemeinen Material-Erhaltungsmaßnahmen, Fleet Leader Inspektionen und Maßnahmen zum Korrosionsschutz
  • Berücksichtigung von Schadensanalysen und Bewertungen im gesamtheitlichen Kontext der Instandhaltung
  • Beratung bei der Implementierung von Modifikationen und der Produktoptimierung

Strukturinspektion

Die Sicherstellung der Integrität des Strukturverbandes von Flugzeugen erfordert spezifische Strukturanalysen sowie angepasste Strukturinspektionen (visuell, NDT). Wir beraten unsere Kunden bezüglich zweckmäßiger Maßnahmen und führen die Inspektion mit qualifiziertem Fachpersonal durch.

Strukturinspektionen

• Zerstörungsfreie Prüfungen (NDT) mit modernstem Gerät (UT, PAUT, ET, PT, MT – Level 2 und 3 sowie visuelle Inspektion mit Unterstützung durch Videoendoskopie)
• Zerstörende Prüfungen (z. B. Tear-Down-Inspektionen)
• Anwendung angepasster Inspektionsverfahren für Faserverbundbauweisen wie CFK, GLARE etc.
• Einsatz optischer Verfahren zur geometrischen Referenzvermessung (ARAMIS, PONTOS), Detektion von bleibenden Verformungen, Buckling u. ä.
• Erstellung von Inspektionsprogrammen und -anweisungen

Schadensdokumentation

• Entwicklung und Nutzung einer standortübergreifenden Schadensdokumentations-Plattform (DamDoc)
• Definition und Implementierung von kundenspezifischen Schnittstellen (VNC)
• Verzahnung mit Software-basierten Kundenplattformen für das Strukturinspektionsprogramm

Strukturanalyse

Die Analyse von Bestandteilen der Struktur kann bei uns im eigenen Materiallabor (akkreditiert nach DIN EN ISO 17025) erfolgen.Kombiniert werden die Untersuchungen mit entsprechenden Berechnungen zur Festigkeit der Struktur und Schadensanalysen.

Materialuntersuchungen

  • Ermittlung von Materialkennwerten
  • Werkstoffqualifizierung
  • Weiterentwicklung von Prüfmethoden und Reparaturverfahren
  • Werkstoffcharakterisierung für Faserverbundwerkstoffe

Festigkeit, Berechnung, Methodenentwicklung

  • Ermittlung von statischen, zyklischen und bruchmechanischen Kennwerten durch Probenversuche auch unter thermischer Belastung
  • Aufstellung und Parametrierung von Materialmodellen
  • Bewertung von Betriebslasten
  • Berechnung der örtlichen Beanspruchungen und Schädigungsverteilungen
  • Bauteiloptimierung hinsichtlich Betriebsfestigkeit
  • Konzeption und Optimierung von Berechnungs- und Nachweismethoden
  • Durchführung von Festigkeitsnachweisen

Zulassungsberatung

Bei der Zulassung von neuen Luftfahrzeugen bringen wir unsere Erfahrung in folgenden Bereichen ein:

  • Beratung, zulassungstechnische Bewertung und Analyse von Gesamtsystem, Antrieb, Flugleistung, Avionik, Software Safety und IT-Security
  • Beratung und Unterstützung bei Gesamtprojektplanung, Test Management, Zulassungsmethodik und -verfahren
  • Technisch, wissenschaftliche Strukturberatung in der Luftfahrzeugentwicklung und -nutzung
  • Bewertung von Strukturthemen im Rahmen der Zulassung und Qualifikation
  • EASA Qualified Entity EASA.2012.DE.QEIABG.01
  • Kopter Group AG Industrial Maturity Management Audit, 2020
  • Airbus S.A.S., 2010, 2011, 2017
  • Airbus Helicopters, 2015
  • Eurocopter, 2012
  • Bombardier Aerospace, 2012
  • EADS Elbe Flugzeugwerke GmbH, 2011
  • ASCO Industries N.V., 2011
  • AREVA NP GmbH, 2007
  • Rolls-Royce Deutschland Ltd & Co KG, 2007
  • MTU Aero Engines, 2004
  • Patria Finavicomp Oy (Finnland), 2004
  • Airbus Deutschland GmbH, 2002
  • Verizon, Underwriters Laboratories Inc. (USA) 2002