Strukturüberwachung, Strukturinspektion und Strukturanalyse

Strukturüberwachung, Strukturinspektion und Strukturanalyse

Strukturüberwachung zur Optimierung der planbaren Instandhaltung

Die Lebensdauerüberwachung sowie die permanente Kenntnis der Belastung und Beanspruchung von Flugzeugen sorgen für mehr Sicherheit und Zuverlässigkeit und erhöhen die Verfügbarkeit. Der Vergleich von real auftretenden Beanspruchungen mit Ergebnissen aus Nachweisqualifikationen ermöglicht die Ermittlung des Lebensdauerverbrauchs in der Nutzung. Wir verfügen über langjährige Erfahrung in der Strukturüberwachung zur Optimierung der zustandsorientierten Instandhaltung.
 

Structural Health Monitoring (SHM)

Effiziente und permanente Überwachung der Strukturintegrität durch

  • Erfassung der Beanspruchung mittels Sensorik
  • Erfassung von Flugparametern durch das Onboard-Life-Monitoring-System (OLMOS)
  • Korrelation von gemessenen Strukturbeanspruchungen mit Flugparametern
  • Softwaregestützte Ermittlung des Lebensdauerverbrauchs in der Nutzung unter Verwendung von Beanspruchungsspektren aus Einsatz und Versuch

Fatigue Management

Datenbankgestützte Steuerung lebensdauerrelevanter Materialerhaltungsmaßnahmen (LEDA)

  • Identifikation und Analyse von Schwachstellen
  • Übertragung von Erkenntnissen aus umfassenden Messprogrammen auf das individuelle Einsatzluftfahrzeug (Einsatzmessung)
  • Anwendung moderner Technologien zur Erfassung von Flugparametern und Strukturbeanspruchungen im Einsatz (Fluglastmessung)
  • Vergleich von Einsatz- und Qualifikationsbeanspruchungen

Erstellung und Umsetzung von Konzepten für die Inspektion und Reparaturmaßnahmen bzw. Modifikationen

  • Analytische Zustandsinspektion und nutzungsorientierte Maßnahmen
  • Sonderinspektionen
  • Tear-Down-Inspektionen

Leistungen zur zerstörungsfreien Prüfung (NDT)

Die Sicherstellung der Integrität des Strukturverbandes von Flugzeugen erfordert spezifische Strukturanalysen sowie angepasste Strukturinspektionen (visuell, NDT). Wir beraten unsere Kunden bezüglich zweckmäßiger Maßnahmen und führen die Inspektion mit qualifiziertem Fachpersonal durch.


Strukturinspektion

Ob in unseren Prüflaboren oder mobil vor Ort – Inspektionen führen wir nach kundenspezifischen Wünschen und unter Einbindung technologisch modernster Geräte flexibel durch. Unsere erfahrenen Spezialisten besitzen die erforderlichen Qualifikationen bis Stufe III gemäß EN ISO 9712 oder EN 4179 (NAS410) in den Verfahren der Wirbelstromprüfung (ET), Ultraschallprüfung (UT), Farbeindringungsprüfung (PT), Magnetpulverprüfung (MT), Sichtprüfung (VT) und Röntgenprüfung.


Strukturüberwachung

  • Beratung beim Einsatz von SHM-Sensoren
  • Mitarbeit im Rahmen von Forschungsprojekten
  • Erstellung von Machbarkeitsanalysen und Kosten-/Nutzen-Analysen
  • Validierung, Verifikation und Qualifikation von SHM-Sensortechnologien

Schadensanalyse

Das IABG Materiallabor ist ein unabhängiges und akkreditiertes Prüflabor auf dem Gebiet der Material- und Schadensanalysen. Unsere Analysen und Gutachten erfüllen die Richtlinie VDI 3822.

  • Materialanalyse
  • Ursachenanalyse
  • Maßnahmen zur Schadensverhütung

Technisch-wissenschaftliche Beratung

  • Auswahl von Inspektionsverfahren und Erstellung von Prüfvorschriften
  • Entwicklung und Validierung von NDT Verfahren
  • Optimierung von Strukturinspektionen mit zerstörungsfreien Prüfungen
  • Durchführung von zerstörungsfreien Prüfungen
  • Beratung und Qualitätssicherung bei der Entwicklung und Herstellung von Strukturen

Inspektions- und Schadensdokumentation

  • Erstellung von Inspektionshandbüchern (Non-destructive Testing Manual)
  • Konstruktion und Fertigung von Kalibrierstandards im Rahmen der Inspektionshandbücher
  • Dokumentation von Inspektionsergebnissen nach Kundenanforderungen oder IABG-eigenem Format

Die Schadensdokumentation und das Schadensmanagement werden in der IABG-Software DamDoc, einer serverbasierten Datenbank, erfasst. Die Erfahrungen aus zahlreichen Betriebsfestigkeitsversuchen an Luftfahrzeugen ist hier eingeflossen und ermöglicht über diverse Schnittstellen eine sichere und schnelle Kommunikation und Abstimmung mit unseren Kunden.

 

Strukturanalyse

Die Analyse von Bestandteilen der Struktur kann bei uns im eigenen Materiallabor (akkreditiert nach DIN EN ISO 17025) erfolgen. Kombiniert werden die Untersuchungen mit entsprechenden Berechnungen zur Festigkeit der Struktur und Schadensanalysen.

Materialuntersuchungen

  • Ermittlung von Materialkennwerten
  • Werkstoffqualifizierung
  • Weiterentwicklung von Prüfmethoden und Reparaturverfahren
  • Werkstoffcharakterisierung für Faserverbundwerkstoffe

Festigkeit, Berechnung, Methodenentwicklung

  • Ermittlung von statischen, zyklischen und bruchmechanischen Kennwerten durch Probenversuche auch unter thermischer Belastung
  • Aufstellung und Parametrierung von Materialmodellen
  • Bewertung von Betriebslasten
  • Berechnung der örtlichen Beanspruchungen und Schädigungsverteilungen
  • Bauteiloptimierung hinsichtlich Betriebsfestigkeit
  • Konzeption und Optimierung von Berechnungs- und Nachweismethoden
  • Durchführung von Festigkeitsnachweisen

Optische 3D-Messungen

Leistungsspektrum Photogrammetrie & Bildkorrelation

Einsatzmöglichkeiten

  • Untersuchung von statischem bis hin zu hochdynamischem Strukturverhalten
  • Diskrete und vollflächige 3D-Messungen von
    • Dehnungen
    • Verschiebungen
  • Bauteil-Positionierung und Einmessung von Prüfständen
  • Bauteilgrößen skalierbar von wenigen Millimetern bis mehreren hundert Metern

GOM ARAMIS • Bildkorrelation

  • Stereo-optische Messungen nach dem Verfahren der digitalen Bildkorrelation (DIC)
  • Statische und dynamische Messung von diskreten (punktartigen) und vollflächigen
    • 3D-Koordinaten
    • 3D-Verschiebungen, -Geschwindigkeiten und Beschleunigungen
    • Oberflächendehnungen
    • Auswertungen von 6 Freiheitsgraden (6DoF)
    • Beulverhalten

GOM ARAMIS • Hochgeschwindigkeitsmessungen

  • Für hochdynamische Vorgänge können Bildraten von mehreren zehntausend Bildern pro Sekunde realisiert werden. Die IABG verfügt über die entsprechenden HS-Kameras.
  • Einsatzmöglichkeiten sind u. A.:
    • Fallversuche
    • Beschussversuche
    • Ansprengversuche
    • Crash-Tests

GOM TRITOP • Photogrammetrie

  • Mit dem portablen optischen Messsystem GOM TRITOP werden präzise die dreidimensionalen Koordinaten von Objektpunkten unter statischen Bedingungen bestimmt.
    Die gewonnenen Messwerte werden mit CAD-Daten verglichen. Beim Vergleich können softwaregestützt z. B. folgende Berichtsformate erstellt werden:
    • Falschfarbendarstellung
    • Abweichungsfähnchen
    • Schnitte, Winkel, Abmessungen
  • Die Berichte können auf jeden Kundenwunsch und jede Messaufgabe individuell angepasst werden.
  • Durch stufenweise Belastung des Objektes können mehrere statische Zustände vermessen und miteinander verglichen werden. Auf der Grundlage dieser Daten werden dreidimensionale
  • Verschiebungen und Verformungen von Objekten und Bauteilen berechnet.
  • Auch für weitergehende Analysen wie z. B. FE-Modellierung halten wir ein Expertenteam bereit.

Zu unseren Kunden gehören u. a.

•  Airbus Group • Bombardier Aerospace • Lebus International Engineers • OHB System • Pilatus Flugzeugwerke • Thales Alenia Space

IHRE VORTEILE

  • Deutlich reduzierter Aufwand bei Messungen, die eine große Anzahl an konventionellen Weg- und /oder Dehnungs sensoren erfordern würden.
  • Für jeden Messpunkt liegen die Informationen dreidimensional vor.
  • Direkte Visualisierung und Korrelation der Messdaten mit CAD- und FE-Modellen. Die IABG kooperiert eng mit der Gesellschaft für optische Messtechnik (GOM) und kann somit innovative Lösungen für neue Messaufgaben individuell auf die Kundenanforderungen zuschneiden.
  • Die IABG hat über 50 Jahre Erfahrung in der mechanischen Prüfung von Bauteilen, Komponenten bis hin zu Groß strukturen. Kunden profitieren von einem erfahrenen, interdisziplinären Expertenteam.
  • Bei der IABG kommt alles aus einer Hand. Die Kombination von optischer und elektrischer Messtechnik, Versuchsaufbau und -durchführung mit entsprechender Infrastruktur sowie das Angebot weitergehender technischer Dienst leistungen ist in dieser Art einzigartig.

 

Zulassungsberatung

Bei der Zulassung von neuen Luftfahrzeugen bringen wir unsere Erfahrung in folgenden Bereichen ein:

  • Beratung, zulassungstechnische Bewertung und Analyse von Gesamtsystem, Antrieb, Flugleistung, Avionik, Software Safety und IT-Security
  • Beratung und Unterstützung bei Gesamtprojektplanung, Test Management, Zulassungsmethodik und -verfahren
  • Technisch-wissenschaftliche Strukturberatung in der Luftfahrzeugentwicklung und -nutzung
  • Bewertung von Strukturthemen im Rahmen der Zulassung und Qualifikation
  • EASA Qualified Entity EASA.2012.DE.QEIABG.01
  • Airbus S.A.S., 2010, 2011, 2017
  • Airbus Helicopters, 2015
  • Eurocopter, 2012
  • Bombardier Aerospace, 2012
  • EADS Elbe Flugzeugwerke GmbH, 2011
  • ASCO Industries N.V., 2011
  • AREVA NP GmbH, 2007
  • Rolls-Royce Deutschland Ltd & Co KG, 2007
  • MTU Aero Engines, 2004
  • Patria Finavicomp Oy (Finnland), 2004
  • Airbus Deutschland GmbH, 2002
  • Verizon, Underwriters Laboratories Inc. (USA) 2002